Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: Rückschlag für ALBA Berlin - Bamberg stark gegen Frankfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

Rückschlag für ALBA Berlin

27.02.2010, 22:50 Uhr | dpa

BBL: Rückschlag für ALBA Berlin - Bamberg stark gegen Frankfurt.

Anatoyi Kashirov (vorne) vom MBC gegen ALBAS Dragan Dojicin (Foto: imago)

Der achtmalige deutsche Basketball-Meister ALBA Berlin hat im Kampf um die besten Play-off-Positionen einen Rückschlag erlitten. Eine Woche nach der 83:48-Gala gegen den Erzrivalen Telekom Baskets Bonn stolperte das Team von Trainer Luka Pavicevic beim Mitteldeutschen BC mit 69:71 (35:49) in eine Formkrise, die sich schon im Europacup mit dem 67:78 in Saloniki angedeutet hatte.

Die Berliner behaupteten aber die Bundesliga-Tabellenführung mit 43 Punkten vor Bonn (41), das nach dem frühen Pokal-K.o. in Bremerhaven mit dem 54:52 im Derby gegen Giants Düsseldorf Wiedergutmachung betrieb.

MBC spielt stark auf

Schon zur Halbzeit lief ALBA den Gastgebern hinterher. Zwar trafen Julius Jenkins (22), Blagota Sekulic (13) und Rashad Wright (13) jeweils zweistellig. Aber das reichte nicht gegen den MBC, der im Prestigeduell über sich hinauswuchs. Anatoly Kashirow (22) sowie Guido Grünheid (12) waren neben Giorgi Gamqrelidze (10) und Radenko Pilcevic (11) die "zweistelligen" Garanten für den 13. Saisonsieg.

Der Meister gewinnt souverän

Auch die hochfavorisierten Eisbären Bremerhaven verloren am 25. Spieltag überraschend deutlich mit 87:99 bei ratiopharm Ulm. Bei der Generalprobe für das Pokal-Halbfinale beim Top Four im April in Frankfurt/Main setzten sich die Brose Baskets Bamberg mit 77:58 gegen Skyliners Frankfurt durch und schlossen mit 40 Punkten zu Frankfurt auf. Die 46ers Gießen kassierten gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig eine 65:71-Niederlage. Titelverteidiger EWE Baskets Oldenburg löste die Heimspiel-Aufgabe gegen EnBW Ludwigsburg souverän mit 77:58.

Göttingen ist erneut erfolgreich

Schlusslicht Phoenix Hagen hatte beim 71:83 auch gegen die Artland Dragons nichts zu bestellen und konnte die 21. Saisonniederlage nicht verhindern. BG Göttingen setzte den Höhenflug nach dem zweiten Sieg nacheinander im Eurochallenge auf Zypern mit dem knappen 77:75-Auswärtserfolg bei den Tigers Tübingen fort.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal