Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: Bamberg zerlegt Braunschweig - Oldenburg patzt und führt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bamberg zerlegt Braunschweig - Oldenburg patzt und führt

01.11.2010, 17:12 Uhr | dpa, dpa

BBL: Bamberg zerlegt Braunschweig - Oldenburg patzt und führt. "Rookie des Jahres" in der Basketball-Bundesliga: Bambergs Center Tibor Pleiß. (Foto: imago)

"Rookie des Jahres" in der Basketball-Bundesliga: Bambergs Center Tibor Pleiß. (Foto: imago)

Die Brose Baskets Bamberg mit dem frisch gebackenen "Rookie des Jahres" Tibor Pleiß und dem erneut überragenden Top-Scorer Predrag Suput (23 Punkte) haben die New Yorker Phantoms Braunschweig am 31. Spieltag mit 100:77 deklassiert und sich auf Platz fünf der Tabelle in der Basketball-Bundesliga vorgeschoben. An der Tabellenspitze liegt der Deutsche Meister EWE Baskets Oldenburg, der es jedoch verpasste, den alleinigen Sprung an die Tabellenspitze zu machen.

Tabellenführung dank besserem Direkt-Vergleich

Die Niedersachsen verloren beim Favoritenschreck Walter Tigers Tübingen, der zuvor bereits ALBA Berlin und die Brose Baskets Bamberg in die Schranken verwiesen hatte. "Wir haben nicht clever genug gespielt", sagte Oldenburgs Trainer Predrag Krunic nach dem 72:76 der Niedersachsen. Zwar zeigten sich Rickey Paulding (22 Punkte) und Je'Kel Foster (20) beim Titelverteidiger treffsicher, der Rest des Teams fand aber nicht wie gewohnt ins Spiel. Oldenburg übernahm nach der achten Saisonniederlage mit 54 Punkten nur aufgrund des gewonnenen Direkt-Vergleichs mit ALBA Berlin den Platz an der Sonne.

Gelungenes Debüt für Herbert

Hinter das punktgleiche Duo Oldenburg/Berlin auf Platz drei schoben sich die Telekom Baskets Bonn. Der Vizemeister kam zu einem ungefährdeten 82:66 gegen TBB Trier und ließ mit nun 53 Zählern die BG Göttingen hinter sich, die bei den Deutsche Bank Skyliners nach Verlängerung mit 88:90 verlor. Damit feierte Frankfurts Trainer Gordon Herbert ein erfolgreiches Debüt bei den Skyliners, die sich nach dem 30. Spieltag überraschend von ihrem Coach Murat Didin getrennt hatten.

Aufsteiger Hagen mit wichtigem Erfolg

Im Tabellenkeller feierte Phoenix Hagen einen wichtigen 96:71-Sieg gegen EnBW Ludwigsburg und versetzte den Playoff-Hoffnungen der Gäste damit einen herben Dämpfer. Nach dem letzten Heimspiel in der umgebauten Injoy-Halle war die Stimmung beim Aufsteiger riesig, Trainer Ingo Freyer trat aber postwendend auf die Euphoriebremse. "Das war noch längst nicht der Klassenerhalt", meinte der Hagener Trainer.

Hansi Gnad von seinem Team enttäuscht

Rückschläge im Kampf um den Klassenverbleib mussten die LTi Gießen 46ers (72:84 bei ratiopharm Ulm) und die Giants Düsseldorf (60:93 gegen die Artland Dragons) einstecken. "Mir haben Einsatz und Einstellung gefehlt. Das kann ich nicht akzeptieren", schimpfte Düsseldorfs Trainer Hansi Gnad.

Düsseldorf in finanziellen Schwierigkeiten

Für die Rheinländer geht es auch ums finanzielle Überleben, im TV-Spiel des 31. Spieltages machten sie jedoch keine Eigenwerbung für neue Sponsoren. Quakenbrücks Toby Bailey brach mit einem Distanzwurf von der eigenen Drei-Punkt-Linie gegen Ende der ersten Halbzeit die Moral der Gastgeber. Schlusslicht Paderborn verlor beim Mitteldeutschen BC mit 84:88.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird NBA-Champion 2010?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal