Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Göttingen holt den Europapokal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Göttingen holt in der "Lokhölle" den Cup

03.05.2010, 13:58 Uhr | dpa, dpa

Basketball: Göttingen holt den Europapokal. Jubel in Göttingen: Der Europacup geht nach Niedersachen. (Foto: imago)

Jubel in Göttingen: Der Europacup geht nach Niedersachen. (Foto: imago)

Der BG Göttingen ist ein Riesenwurf gelungen. Der Basketball-Bundesligist nutzte bei der Eurochallenge-Endrunde den Heimvorteil und gewann als dritter deutscher Klub einen Europapokal-Wettbewerb. Mit einem lila-weißen Fahnenmeer feierten 3200 begeisterte Fans völlig losgelöst das 83:75 (35:28) im Endspiel gegen Krasnje Krylia Samara aus Russland. Das war zuvor nur ALBA Berlin (1995/Korac Cup) und dem Mitteldeutschen BC (2004/FIBA Europe Cup) gelungen.

"Ich bin stolz auf dieses hart arbeitende Team. Die Fitness war am Ende der Schlüssel zum Erfolg", sagte BG-Trainer John Patrick nach dem Triumph im drittwichtigsten Europacup-Wettbewerb. Die Lokhalle erwies sich zudem, wie von Göttingens Oberbürgermeister Jochen Meyer erhofft, als "Lokhölle" für die internationale Konkurrenz beim Final-Four-Turnier. Zwei Wochen nach dem Finaleinzug von ALBA im höherklassigen Eurocup unterstrich die BG die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Liga.


Schwerstarbeit im Halbfinale

Auch wenn zunächst die BG durchs Fegefeuer gehen musste. Beim 77:67 im Halbfinale gegen Roanne Basket aus Frankreich lagen die Göttinger in der ersten Hälfte zeitweise mit 20 Punkten zurück. "Andere Teams knicken dabei ein", sagte BG-Manager Marc Franz. Doch die Veilchen blühten nach der Pause richtig auf. Im Endspiel gegen Samara verschafften sich die Gastgeber durch aggressive Verteidigung einen Vorsprung. Center Christopher McNaughton (22) und Distanzschütze Ben Jacobson (17) trafen am besten.



Ein Schub für die Liga


Für die Göttinger ist der größte Erfolg in der Vereinshistorie auch ein Motivationsschub für die Play-off-Spiele um die deutsche Meisterschaft. Da zählt das heimstarke Team, das im Viertelfinale auf den Nordrivalen Eisbären Bremerhaven trifft, zu den Mitfavoriten. "Wir machen mit unseren Sportlern Werbung", sagte Manager Franz. Trotz der sportlichen Erfolge sieht es finanziell nicht gut aus. Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit dem früheren Namenssponsor unterstützen lokale und regionale Sponsoren den Verein. Der Gewinn der Eurochallenge beendete zumindest eine 25 Jahre alte Durststrecke in der Stadt. 1985 hatte der Lokalrivale ASC Göttingen unter Trainer Terry Schofield den letzten seiner drei Meistertitel und zwei Pokalsiege errungen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird NBA-Champion 2010?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal