Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Lakers und Orlando in Conference-Finals

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lakers und Orlando im Schelldurchgang in Finals

11.05.2010, 11:00 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

NBA: Lakers und Orlando in Conference-Finals. Der Spanier Pau Gasol ist mit 33 Punkten bester Werfer bei den Lakers. (Foto: Reuters)

Der Spanier Pau Gasol ist mit 33 Punkten bester Werfer bei den Lakers. (Foto: Reuters)

Mit einem "Sweep" haben sich die Los Angeles Lakers und Vorjahresfinalist Orlando Magic in den Conference-Halbfinals der NBA durchgesetzt. Im Westen feierte der Titelverteidiger aus Los Angeles durch ein 111:96 bei den Utah Jazz ebenso den vierten Sieg im vierten Spiel wie im Osten Orlando durch ein 98:84 bei den Atlanta Hawks.

Lakers lassen nichts anbrennen

Für die Lakers, die im Finale der Western Conference auf die Phoenix Suns treffen, war der Spanier Pau Gasol mit 33 Punkten bester Werfer. Superstar Kobe Bryant erzielte 32 Zähler. Im zweiten Viertel waren die Lakers bereits auf 22 Punkte davongezogen. Zwar kamen die Gastgeber zwischenzeitlich noch einmal auf fünf Punkte heran, doch die Mannschaft von Trainer Phil Jackson ließ letztlich nichts mehr anbrennen. Bei Utah überzeugte Spielmacher Deron Williams mit 21 Punkten und neun Assists. Orlando hat mit der souveränen Vorstellung gegen Atlanta und dem 14. Sieg hintereinander seine Titelansprüche untermauert. Vince Carter war mit 22 Punkten erfolgreichster Werfer der Partie.

Suns bezwingen Spurs

Zuvor hatten die Phönix Suns in den Play-offs als erstes Team das Finale der Western Conference erreicht. Die Suns gewannen bei den San Antonio Spurs mit 107:101 und entschieden die "Best-of-Seven"-Serie damit unerwartet deutlich mit 4:0 für sich.

Nash trotz Verletzung überragend

Bester Werfer bei Phoenix war Amar'e Stoudemire mit 29 Punkten, überragender Akteur war jedoch wieder einmal Steve Nash, der trotz eines geschwollenen Auges auf 20 Zähler und neun Assists kam. Nash hatte einen Ellenbogen von Tim Duncan ins Gesicht bekommen und musste über dem Auge mit sechs Stichen genäht werden. Mit fast komplett zugeschwollenem Auge kehrte der Kanadier auf das Parkett zurück und erzielte im letzten Viertel zehn seiner insgesamt 20 Punkte. Phoenix erreichte damit zum ersten Mal seit 2006 wieder das Finale im starken Westen. Für die enttäuschenden Spurs, die in der ersten Runde Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks ausgeschaltet hatten, kam Tony Parker auf 22 Punkte.

Celtics kämpfen sich zurück

In der Eastern Conference gelang den Boston Celtics gegen die Cleveland Cavaliers der Ausgleich zum 2:2. Der Meister von 2008 gewann im heimischen TD Garden mit 97:87 und kämpfte sich damit in die Serie zurück. Matchwinner für die Celtics war Rajon Rando mit 29 Punkten, 18 Rebounds und 13 Assists. Paul Pierce und Kevin Garnett steuerten je 18 Zähler zum Erfolg bei. Bei den Cavs kam Superstar LeBron James auf für ihn enttäuschende 22 Punkte. Shaquille O'Neal erzielte 17 Zähler. Spiel fünf des mit viel Spannung erwarteten Duells findet wieder in Cleveland statt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird NBA-Champion 2010?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal