Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Phoenix Suns verkürzen gegen Los Angeles Lakers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Suns verkürzen gegen Lakers

24.05.2010, 16:30 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

NBA: Phoenix Suns verkürzen gegen Los Angeles Lakers. Basketball: Phoenix Suns verkürzen gegen die Lakers.

Amare Stoudemire (re.) - im Zweikampf mit Lakers-Spieler Lamar Odom - von den Phoenix Suns zeigte eine hervorragende Leistung und erzielte 42 Punkte.

Die Phoenix Suns haben im Duell mit Meister Los Angeles Lakers um den Einzug in die Playoff-Endspiele der NBA verkürzt. Angeführt vom überragenden Amare Stoudemire feierten die Suns einen 118:109-Heimsieg. Stoudemire erzielte mit 42 Punkten - 29 davon allein in der zweiten Hälfte - einen persönlichen Playoff-Rekord. Er holte zudem noch elf Rebounds. "Ich gebe immer 100 Prozent", meinte Stoudemire. In der Serie Best-of-Seven gelang den Suns damit der erste Sieg gegen die Lakers - es steht nun 2:1 nach Siegen für den Titelverteidiger.

Phoenix drängt auf den Ausgleich

Am Donnerstag kann Phoenix erneut im heimischen US Airways Center im Finale der Western Conference ausgleichen. Lakers-Superstar Kobe Bryant kam vor 18.422 Zuschauern auf 36 Punkte, elf Vorlagen und neun Rebounds.

Boston fehlt nur noch ein Sieg

In den Endspielen der Eastern Conference fehlt den Boston Celtics nur noch ein Sieg. Der Meister von 2008 gewann das dritte Match gegen Orlando Magic mit 94:71 und ging im Conference-Finale 3:0 in Führung.

Cavaliers entlassen Trainer Brown

Derweil haben die Cleveland Cavaliers ihren Headcoach Mike Brown entlassen. Das berichtet der amerikanische Sportsender ESPN auf seiner Homepage unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld des Trainers. Der Klub handelte in der Nacht zum Montag vor Ablauf einer Frist, die dem 40-jährigen Brown sein Gehalt von 4,5 Millionen Dollar für die kommende Saison zugesichert hätte. Brown stand seit fünf Jahren bei den Cavs unter Vertrag und führte das Team in jeder Spielzeit in die Play-offs. In diesem Jahr scheiterte die Mannschaft um Superstar LeBron James in der zweiten Runde an den Boston Celtics. In der Best-of-Seven-Serie unterlag Cleveland 2:4.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird NBA-Champion 2010?
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017