Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Frankfurt schafft Ausgleich gegen Bremerhaven

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - BBL  

Frankfurt schafft Ausgleich gegen Bremerhaven

01.11.2010, 16:12 Uhr | dpa, dpa

Basketball: Frankfurt schafft Ausgleich gegen Bremerhaven. Bremerhavens Louis Campbell (li.) setzt zum Korbleger an. Quantez Robertson (re.) von den Skyliners kann nur zusehen. (Foto: imago)

Bremerhavens Louis Campbell (li.) setzt zum Korbleger an. Quantez Robertson (re.) von den Skyliners kann nur zusehen. (Foto: imago)

Mit einem Zittersieg haben die Frankfurt Skyliners im Play-off-Halbfinale der Basketball Bundesliga gegen die Eisbären Bremerhaven zum 1:1 ausgeglichen. In einer zerfahrenen Partie setzten sich die Frankfurter vor 4190 Zuschauern in der Ballsporthalle im Spiel zwei der Best-of-Five-Serie mit 84:83 (44:38) durch. Bester Werfer bei den Gastgebern war Aubrey Reese mit 18 Punkten, bei den Gästen kam Jeff Gibbs auf 21 Zähler.

Das dritte Duell zwischen beiden Teams findet am Samstag wieder in Bremerhaven statt. In der zweiten Halbfinalserie führt Pokalsieger Brose Baskets Bamberg gegen die Phantoms Braunschweig mit 2:0-Siegen und kann den Sprung in das Endspiel damit bereits am Sonntag perfekt machen.

Skyliners mit gutem Start

Im Gegensatz zur deutlichen 58:75-Pleite im ersten Spiel erwischten die Skyliners dieses Mal einen besseren Start und lagen im ersten Viertel meist mit fünf Punkten vorne. Doch gegen Ende des Auftakt-Abschnitts fanden die Eisbären ihren Rhythmus und gingen mit einem knappen 20:18-Vorsprung in die zweiten zehn Minuten.

Reese meldet sich stark zurück

Insgesamt konnten die Norddeutschen aber nicht die Dominanz ausüben wie im letzten Duell. Frankfurt kämpfte sich in die Partie zurück und führte zur Pause mit sechs Zählern (44:38), auch weil sich der in der ersten Begegnung völlig enttäuschende Spielmacher Reese mit einer starken Leistung zurückmeldete und schon vor der Pause auf zehn Punkte kam.

Zerfahrene Partie

Den Start in die zweite Hälfte verschliefen die Gastgeber dann aber wieder völlig. Über vier Minuten blieben die Hessen ohne Korb, die Gäste konnten so wieder ausgleichen und gingen durch einen Dreier von Louis Campbell sogar in Führung (46:44). Doch in der zerfahrenen Partie waren danach wieder die Hausherren an der Reihe und zogen durch Dreier von Pascal Roller und Quantez Robertson auf 58:54 davon.

Roller und Labovic zeigen keine Nerven

Im Schlussviertel wog das kuriose Duell mit zahlreichen Fehlern und Missverständnissen auf beiden Seiten weiter hin und her. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Am Ende entschieden die Hausherren die Partie an der Freiwurflinie. Ex-Nationalspieler Pascal Roller und Center Dragan Labovic zeigten keine Nerven und brachten ihr Team zurück in die Serie.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Deutscher Meister im Basketball?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal