Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Bremerhaven gleicht im Halbfinale aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Entscheidung vertagt: Bremerhaven gleicht aus

01.11.2010, 16:15 Uhr | dpa, dpa

Basketball: Bremerhaven gleicht im Halbfinale aus. Eisbär Louis Campbell erzielt 20 Punkte beim Sieg über Frankfurt. (Foto: imago)

Eisbär Louis Campbell erzielte 20 Punkte beim Sieg über Frankfurt. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die Deutsche Bank Skyliners Frankfurt haben ihren ersten Matchball nicht nutzen können und müssen wieder um die dritte Final-Teilnahme der Klub-Historie bangen. Die Hessen verloren in den Play-offs der Basketball-Bundesliga Spiel vier der "best-of-five"-Halbfinalserie gegen die Eisbären Bremerhaven mit 69:76 (34:42). Damit fällt die Entscheidung, wer der Finalgegner von Pokalsieger Brose Baskets Bamberg wird, erst am Donnerstag in der fünften Partie in Bremerhaven.

Bester Werfer bei den Eisbären war der überragende Louis Campbell mit 20 Punkten, bei den Frankfurtern kam Derrick Allen auf 19 Zähler.

Bremerhaven gleicht zum zweiten Mal aus

Das Team aus Bremerhaven bewies damit wieder einmal tolle Moral. Schon im Viertelfinale gegen Euro-Challenge-Sieger BG Göttingen hatten die Norddeutschen zweimal zurückgelegen und im entscheidenden fünften Spiel einen deutlichen Rückstand wettgemacht.

Eisbären "haben verdient gewonnen"

"Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Wie sie nach der schmerzhaften Niederlage zurückgekommen ist, war einfach toll", sagte Eisbären-Coach Douglas Spradley. Frankfurts Trainer Gordon Herbert war dagegen enttäuscht: "Bremerhaven war aggressiver, deshalb haben sie verdient gewonnen."

Stammformation spielt durch

Im Gegensatz zur deutlichen 53:79-Pleite, als Douglas Spradley im zweiten Viertel seine Stammformation geschont und damit für einen Bruch im Spiel von Bremerhaven gesorgt hatte, ließ der Eisbären-Coach seine Topleute diesmal die meiste Zeit auf dem Parkett. Spielmacher Louis Campbell spielte durch. Auch Torrell Martin und Nationalspieler Philipp Schwethelm bekamen fast keine Pause.

Aubrey Reese feiert Comeback

Bei den Skyliners kehrte Spielmacher Aubrey Reese nach überstandener Verletzung zurück und stand auf Anhieb in der Anfangs-Fünf. Nach Problemen zu Beginn fanden die Hessen Mitte des ersten Viertels ihren Rhythmus und setzten sich leicht ab. Doch die Eisbären ließen sich nicht abschütteln und legten im zweiten Abschnitt den Grundstein für den Erfolg.

Campbell sicher von der Drei-Punkte-Linie

Mit neun Punkten in Serie, darunter zwei wichtige "Dreier" von Campbell, zogen die Gäste auf 42:34 davon. Der Amerikaner war es auch, der das dritte Viertel mit einem weiteren Drei-Punkte-Wurf eröffnete und die Führung der Gäste auf elf Punkte ausbaute (45:34). Zu Beginn der letzten zehn Minuten ging Bremerhaven gar mit 13 Punkten in Führung.

Bremerhaven steht vor erstem Finaleinzug

Zwar steckten die Frankfurter nie auf und verkürzten noch einmal auf fünf Zähler (66:71). Die Eisbären ließen sich den Sieg aber nicht mehr nehmen und können am Donnerstag vor eigenen Fans den erstmaligen Finaleinzug perfekt machen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal