Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball - Bundesliga: Frankfurt Skyliners ziehen ins Finale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankfurt Skyliners ziehen ins Finale ein

01.11.2010, 16:15 Uhr | dpa, sid, dpa, sid

Basketball - Bundesliga: Frankfurt Skyliners ziehen ins Finale ein. Aubrey Reese (re.) und die Frankfurt Skyliners setzen sich gegen Bremerhaven durch. (Foto: dpa)

Aubrey Reese (re.) und die Frankfurt Skyliners setzen sich gegen Bremerhaven durch. (Foto: dpa)

Die Deutsche Bank Skyliners Frankfurt stehen zum dritten Mal im Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft. Im fünften und letzten Playoff-Halbfinale siegten die Hessen mit 56:52 (51:51/27:22) nach Verlängerung bei den Eisbären Bremerhaven. Damit entschieden die Skyliners die Serie mit 3:2 für sich. Im Finale trifft das Team von Trainer Gordon Herbert auf die Brose Baskets Bamberg, die zuvor die Braunschweig Phantoms klar mit 3:0 ausgeschaltet hatten. Die erste von maximal fünf Partien findet bereits am Sonntag in Bamberg statt.

In der erstmals ausverkauften Bremerhavener Stadthalle erwischten die Skyliners den besseren Start. Spielmacher Aubrey Reese stand trotz seiner Kniebeschwerden in der Startformation und war an fast allen gefährlichen Aktionen beteiligt. Allerdings kassierte der Amerikaner früh sein zweites Foul (7. Minute) und musste wieder auf der Bank Platz nehmen. Dennoch gingen die Hessen verdient mit einer 27:22-Führung in die Halbzeit-Pause. Das Polster hätte allerdings viel höher sein müssen. Bremerhaven agierte äußerst nervös und verkrampft, kaum ein Wurf fand sein Ziel. Auch Louis Campbell, der das vierte Spiel in Frankfurt fast im Alleingang entschieden hatte, war zunächst von der Rolle. Weil die Gäste ihre Angriffe aber viel zu überhastet abschlossen, hielten die Eisbären immer Kontakt zum Gegner.

Robertson und Allen treffsicher in der Verlängerung

Die Frankfurter Nachlässigkeiten schienen sich zu rächen: Louis Campbell brachte die Gastgeber mit drei Dreiern wieder heran, und nach 28 Minuten ging Bremerhaven mit 40:38 erstmals in Führung. Danach lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch mit hoher Intensität und vielen Fehlern. In der fünfminütigen Verlängerung gelang Bremerhaven nur ein Zähler, Frankfurt war einen Tick stärker. Quantez Robertson mit einem Drei-Punkte-Wurf und Derrick Allen mit zwei Freiwürfen entschieden letztlich den Halbfinal-Krimi. Allen war mit 15 Punkten auch erfolgreichster Frankfurter Spieler. Der stärkste Akteur der Eisbären war einmal mehr Campbell. Trotz seiner 20 Punkte konnte der beste Passgeber der Liga das Aus seines Teams aber nicht verhindern.

Jeweils einmal Meister

Die beiden Finalkontrahenten Bamberg und Frankfurt hatten sich im April bereits im Pokalfinale gegenübergestanden. Damals setzten sich die Brose Baskets 76.75 durch. Bereits 2004 und 2005 hatten sich die beiden Teams im Endspiel gegenüber gestanden und sich jeweils einmal durchgesetzt. 2004 feierte Frankfurt seinen bislang einzigen Meistertitel, ein Jahr später kam Bamberg zu seinem ersten von inzwischen DM-Titeln.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Deutscher Meister im Basketball?
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017