Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Favorit Miami scheitert zum Auftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Miami unterliegt den Routiniers aus Boston

27.10.2010, 10:44 Uhr | sid, t-online.de, sid, t-online.de

NBA: Favorit Miami scheitert zum Auftakt. Haben sich den Auftakt in die neue Saison anders vorgestellt: Dwyane Wade (li.), Chris Bosh und LeBron James von Miami Heat. (Foto: Reuters)

Haben sich den Auftakt in die neue Saison anders vorgestellt: Dwyane Wade (li.), Chris Bosh und LeBron James von Miami Heat. (Foto: Reuters)

Das Star-Ensemble der Miami Heat hat am ersten Spieltag der amerikanischen Basketball-Liga NBA ihr Auftaktspiel bei Vizemeister Boston Celtics mit 80:88 verloren. Miamis neues magisches Dreieck mit LeBron James, Chris Bosh und Dwyane Wade konnte die Niederlage nicht verhindern. "Das war nur das erste von 82 Spielen", sagte Wade: "Wir entschuldigen uns bei allen Fans, die gedacht haben, wir würden die Saison mit einer Bilanz von 82:0 beenden."

Bostons "Big Three", Kevin Garnett, Paul Pierce und Ray Allen, zeigten Miami, was möglich ist, wenn das Zusammenspiel überragender Individualisten funktioniert. "Ihnen ist alles gelungen", sagte James, mit 31 Punkten bester Werfer der Heat: "Sie haben sich nicht in Einzelaktionen verlaufen, sondern ausschließlich getan, was für die Mannschaft gut war."

Heat-Trainer Spoelstra: "Die Jungs werden sich schon finden"

Erfolgreichster Werfer der Celtics war Allen mit 20 Punkten. Zum Einspielen hatte Miamis Super-Trio in der Vorbereitung gerade mal drei Minuten Zeit gehabt. Bereits im ersten Pre Season Game gegen die Detroit Pistons hatte der 28-jährige Allen in der vierten Spielminute eine Oberschenkelverletzung erlitten und gab erst in Boston sein Comeback. "Die Jungs werden sich schon finden", sagte Heat-Coach Erik Spoelstra: "Das ist schließlich nicht ihre erste Saison."

Sport 
Wood bleibt eiskalt

Die Skyliners Frankfurt starten gegen die Phantoms eine bravouröse Aufholjagd. zum Video

Lakers gewinnen nur knapp

Titelverteidiger Los Angeles Lakers startete derweil mit einem knappen 112:110-Erfolg gegen die Houston Rockets in die neue Saison. Pau Gasol war bester Werfer mit 29 Punkten, zudem holte der Spanier elf Rebounds. Superstar Kobe Bryant gelangen 27 Punkte. Die beiden waren die besten Schützen im Ensemble von Meistertrainer Phil Jackson.

Nowitzki startet mit Dallas gegen Charlotte

Deutschlands Superstar Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks beginnen die Saison mit einem Heimspiel gegen die Charlotte Bobcats.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird NBA-Champion 2011?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal