Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA-Coach Karl feiert 1000. Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Karl reiht sich in den "Klub der 1000." ein

13.12.2010, 11:10 Uhr | dpa, dpa

NBA-Coach Karl feiert 1000. Sieg. Nuggets-Coach George Karl in seinem Element. (Foto: imago)

Nuggets-Coach George Karl in seinem Element. (Foto: imago)

Im Moment des historischen Erfolgs dachte George Karl nicht an seinen Eintrag in die NBA-Geschichtsbücher, sondern an ein kühles Bier. Nur wenige Monate, nachdem der 59-Jährige zum zweiten Mal eine Krebskrankheit besiegt hatte, feierte der Basketball-Coach als erst siebter Trainer seinen 1000. Erfolg während der regulären Saison. "Bier schmeckt für mich nach jedem Erfolg eigentlich wie Champagner. Aber leider hat es das nicht mehr seit meiner Bestrahlung", sagte Karl nach dem 123:116 seiner Denver Nuggets bei den Toronto Raptors. Die Krankheit hat ihm seinen Geschmackssinn weitgehend geraubt.

Vor mehr als einem Vierteljahrhundert begann Karls Trainerkarriere in der besten Liga der Welt, seine Teams erreichten seit 1984 in 19 von 22 Saisons die Play-offs. "Es war sehr einfach, jeden Tag für George zu spielen", erzählte Ex-Profi Detlef Schrempf. "Wenn du hart trainiert und hart gespielt hast, war es ihm egal, ob du alles vorbei wirfst oder nicht - solange du den gleichen Wurf wie im Training nimmst."

Karl: "Dem Krebs in den Hintern treten"

Mit dem Deutschen erlebte Karl bei den Seattle SuperSonics Mitte der Neunziger seine erfolgreichsten Jahre, forderte 1996 im Finale die übermächtigen Chicago Bulls (2:4) heraus. "Wir haben jeden Abend gedacht, dass wir gewinnen können. Das hat ziemlich viel Spaß unter ihm gemacht", sagte Schrempf.

BBL - Video 
Die Berliner Serie reißt

Die Phantoms Braunschweig bezwingen ALBA durch eine starke Defense. zum Video

Vor fünf Jahren erkrankt Karl das erste Mal an Prostatakrebs. Nachdem auch Sohn Coby die tückische Krankheit überstand, schockte sein Vater im Februar 2010 die Basketball-Welt auf einer Pressekonferenz erneut. "Mein größter Wunsch ist, dem Krebs in den Hintern zu treten", sagte Karl damals stockend unter Tränen, dachte aber bereits im gleichen Augenblick wieder an seine Mannschaft, "und auch beim Team zu bleiben, das die Meisterschaft gewinnen kann."

Coaching trotz Schmerzen

Obwohl die Therapie jeden Tag größte Schmerzen verursachte, stand Karl zunächst Abend für Abend an der Seitenlinie. Doch als er sich vollständig auf seinen Kampf gegen den Nacken- und Rachenkrebs konzentrieren musste, kamen die Nuggets ohne seine strenge Führung ins Trudeln und scheiterten in der ersten Play-off-Runde. Hatte Karl zuvor für Monate den Knoten in seinem Nacken ignoriert, verarbeitete er seine Krankheit nun öffentlich. In einem Online-Tagebuch gab er mit seiner Partnerin Kim bewegende Einblicke in sein Leben. Fotos zeigen den 130-Kilo-Koloss im Krankenhaus-Bett. Er hat Probleme zu essen, kann keine Pille schlucken und verliert trotzdem nicht seinen Humor. "Sorry, ich kann der Wirtschaft im Moment nicht helfen", schrieb er wegen ausbleibender Besuche seinen Lieblingsrestaurants.

Größter Sieg, den Krebs zu bezwingen

Auch Schrempf baute seinen früheren Coach mit regelmäßigen E-Mails auf. Nach 35 Bestrahlungen und acht Chemobehandlungen hatte Karl die Krankheit besiegt und bringt sein Team diese Saison wieder auf Play-off-Kurs. "Er hat einen unglaublichen Basketball-Verstand. Er kennt das Spiel in- und auswendig", lobte Kapitän Chauncey Billups. "Es ist unglaublich, er hat 1000 Siege. Aber ich denke, seine größten Siege sind, den Krebs zweimal zu bezwingen."

Seine NBA-Erfolgsbilanz wird Karl weiter ausbauen, die Nuggets haben jüngst eine Vertragsverlängerung um drei Jahre angeboten. Er selbst könnte sich dank neu gewonnener Zuversicht auch eine größere Zeitspanne vorstellen. Sein bislang letzter Online-Eintrag zu Thanksgiving trägt den Titel: "Das Leben feiern."

"1000er"-Klub: NBA-Trainer mit den meisten Siegen

Siege Niederlagen
1. Don Nelson (Golden State Warriors) 1335 1063
2. Lenny Wilkens (New York Knicks) 1332 1155
3. Pat Riley (Miami Heat) 1210 694
4. Jerry Sloan* (Utah Jazz) 1207 787
5. Phil Jackson* (Los Angeles Lakers) 1114 467
6. Larry Brown* (Charlotte Bobcats) 1097 899
7. George Karl* (Denver Nuggets) 1000 679

* noch aktiv; in Klammern die aktuellen, bzw. die letzten Klubs.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird NBA-Champion 2011?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal