Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Nowitzki und die Dallas Mavericks verlieren bei den Chicago Bulls

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Mavericks müssen sich den Bulls geschlagen geben

22.01.2011, 15:49 Uhr | t-online.de, dpa, sid, t-online.de, dpa, sid

NBA: Nowitzki und die Dallas Mavericks verlieren bei den Chicago Bulls. Dirk Nowitzki verliert mit seinen Dallas Mavericks in Chicago. (Foto: dpa)

Dirk Nowitzki verliert mit seinen Dallas Mavericks in Chicago. (Foto: dpa)

Das Auf und Ab bei den Dallas Mavericks in der NBA geht weiter. Einen Tag nach dem überzeugenden Erfolg gegen Titelverteidiger Los Angeles Lakers verloren die Texaner bei den Chicago Bulls mit 77:82. Auch Dirk Nowitzki konnte die Niederlage nicht verhindern. Der 32-Jährige war mit 19 Punkten zwar bester Werfer seines Teams, wirkte nach seiner Knieverletzung aber immer noch ein wenig gehemmt. Bei den Bulls überzeugte Derrick Rose mit 26 Punkten. (Ergebnisse und Tabellen der NBA)

"Ich muss mich einfach wieder ranarbeiten. Das dauert wahrscheinlich noch ein paar Spiele, aber es wird immer besser", sagte Nowitzki nach der Partie.

Schwache Trefferquote in der ersten Halbzeit

Die Mavericks begannen in Chicago schwach. In der ersten Halbzeit fand nicht einmal jeder dritte Wurf der Texaner aus dem Spiel heraus den Weg in den Korb und lagen folgerichtig zur Pause 35:44 im Rückstand. Mit einem 20:8-Zwischenspurt übernahmen die Gäste dann aber die Führung - nur um sie im letzten Viertel wieder aus der Hand zu geben. Knackpunkt des Spiels war ein verworfener Dreier von Dallas-Guard Jason Terry 15 Sekunden vor der Schlusssirene zum möglich Ausgleich. Die Bulls holten sich den Rebound und brachten den Erfolg über die Zeit.

Mit 27 Siegen bei 15 Niederlagen belegen die Mavericks in der Western Conference gemeinsam mit den Teams aus Oklahoma City und Utah den dritten Platz. Die Bulls sind im Osten mit einer 29:14-Bilanz ebenfalls das drittbeste Team. Die ersten acht Mannschaften einer Conference qualifizieren sich nach 82 Partien für die Playoffs.

Stojakovic im Anflug

In den kommenden Tagen könnte Nowitzki einen neuen Teamkollegen begrüßen. Nach Angaben mehrerer amerikanischer Medien stehen die Mavericks kurz vor der Verpflichtung des Kroaten Peja Stojakovic von den Toronto Raptors. "Wir sind eines von mehreren Teams, die großes Interesse an ihm haben", bestätigte Dallas-Coach Rick Carlisle. Stojakovic soll in Dallas den verletzen Caron Butler ersetzen. Sollte der Transfer zustande kommen, würden die Texaner Center Alexis Ajinca im Gegenzug an die Raptors abgeben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird NBA-Champion 2011?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal