Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Bamberg marschiert weiter vorneweg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

Bamberg marschiert weiter vorneweg

30.01.2011, 20:36 Uhr | dpa, dpa

Bamberg marschiert weiter vorneweg. Bambergs Reyshawn Terry erzielte gegen Bremerhaven 15 Puntke. (Foto: imago)

Bambergs Reyshawn Terry erzielte gegen Bremerhaven 15 Puntke. (Foto: imago)

Die Brose Baskets Bamberg halten in der Basketball-Bundesliga weiter Kurs. Der deutsche Meister und Pokalsieger feierte bei den Eisbären Bremerhaven einen sicheren 73:58-Erfolg und verteidigte mit dem 20. Sieg die Tabellenführung. Nach Trainerwechseln kamen ALBA Berlin und die in Abstiegsgefahr geratenen Gießen 46ers zu Auswärtssiegen in Trier und Bayreuth.

Angeführt von Reyshawn Terry (15 Punkte), Kyle Hines (12) und Casey Jacobson (10) meisterte Bamberg die hohe Hürde an der Nordseeküste. Vor 4050 Zuschauer konnte Bremerhaven die Partie bis zur Halbzeit (30:34) offen halten, dann setzte sich die Klasse der Bamberger durch. Auf den Fersen bleibt den Brose Baskets Vizemeister Skyliners Frankfurt. Die Hessen gewannen bereits am Samstag in Düsseldorf knapp mit 68:66. Erst 20 Sekunden vor Schluss traf Neuzugang Chris Moss zum Sieg.

Michael Jordan überzeugt für Gießen

Der israelische Trainer Muli Katzurin hat seine Premieren-Partie an der Seitenlinie von ALBA gewonnen und wurde von den Berlinern gefeiert. TBB Trier mit dem ehemaligen ALBA-Spieler Henrik Rödl auf der Bank lieferte dem Team aus der Hauptstadt vor 6095 Zuschauern einen harten Kampf. Julius Jenkins überragte mit 28 Punkte bei den Hauptstädtern. Weiter trafen auch Derrick Allen (18) und Tadija Dragicevic (11) zweistellig. Bei Trier waren Philip Zwiener (15) und John Redder Bynum (13) die besten Schützen.

Im Tabellenkeller verschafften sich die LTi Gießen 46ers mit dem 86:82 bei BBC Bayreuth erst einmal ein wenig Luft. Der neue Trainer Steven Key hatte den richtigen Schlüssel nach 13 Niederlagen am Stück gefunden. Bayreuth hatte die Partie vor 3400 Zuschauern zum wichtigsten Spiel der Saison erklärt und wurde trotz langer Führung mit dem Druck nicht fertig. Der gerade erst verpflichtete Michael Jordan überzeugte mit 15 Punkten bei Gießen. Weiter trafen Anhony Smith (15), Zachery Peacock (15) und Elvir Ovcina (14) sicher. Beim Verlierer überzeugte Marcus Ginyard (21).

Sport 
ALBA versöhnt die Fans

Nach der Schmach von Bamberg gelingt Berlin gegen Bremerhaven die Trendwende. Video

Tübingen ringt Bonn nieder

Eine überraschende Heimniederlage kassierten die Telekom Baskets Bonn beim 70:82 gegen die Walter Tigers Tübingen. Zur Pause lag Bonn noch vorn, doch die kampfstarken Tübinger blieben immer dran und drehten schließlich den Spieß um. Anatoly Kasirow steuerte 20 Punkte zum Sieg bei. Bei Bonn setzte Jeremy Hunt (18) die Bestmarke.

Für die Überraschung sorgte am Samstag ratiopharm Ulm mit dem 85:71 gegen die Phantoms Braunschweig, die im neuen Jahr noch ungeschlagen waren. Die Ulmer feierten gegen den Tabellenfünften den ersten Sieg nach zwei Niederlagen zuvor. EnBW Ludwigsburg besiegte nach dem 72:71-Hinrundenerfolg die BG Göttingen zu Hause deutlicher mit 96:90 (47:45). Nach Verlängerung gewann der Mitteldeutsche BC bei Phoenix Hagen mit 85:79.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Deutscher Basketball-Meister 2011?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal