Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Uli Hoeneß buhlt um Nowitzki

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Uli Hoeneß buhlt um Nowitzki

22.02.2011, 10:01 Uhr | t-online.de, t-online.de

Uli Hoeneß buhlt um Nowitzki. Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist erfreut über den großen Erfolg des Basketball-Projekts. (Foto: imago)

Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist erfreut über den großen Erfolg des Basketball-Projekts. (Foto: imago)

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hat neben dem Fußball das Projekt Basketball gestartet. Und die Abteilung für Korbsport ist durchaus erfolgreich. Am Wochenende sahen 12.000 Zuschauer den 82:75 (45:28)-Erfolg des Zweitliga-Klubs gegen die Würzburg Baskets. Der sofortige Aufstieg in die Bundesliga ist ebenfalls greifbar nah. Doch wer Hoeneß kennt, weiß, dass er sich nie zufrieden gibt. In der BR-Sendung Blickpunkt Sport sprach er über das Projekt und seine Pläne, Dirk Nowitzki zu den Bayern zu lotsen.

"Es gibt ein Gerücht, dass die NBA vielleicht in diesem Jahr aussetzt und dass gestreikt wird. Das würde bedeuten, dass die Besitzer die Spieler aussperren. Die Spieler haben aber keine Lust, ein ganzes Jahr nicht zu spielen. Dass Dirk dann ein Thema für uns wäre, ist ja klar. Aber da sind viele Konjunktive dabei", sagte Hoeneß.

Hoeneß muss noch viel lernen beim Thema Basketball

In der nordamerikanischen Profiliga läuft am Ende der Saison der Tarifvertrag aus. Die Klubbesitzer wollen sparen und die Verträge bzw. Gehälter der Spieler um bis zu 40 Prozent kürzen. Das passt der Spielergewerkschaft NBPA überhaupt nicht. Trotz mehrerer Gespräche sind die Fronten verhärtet. Die Experten gehen von einer Aussperrung der Spieler aus. Das bedeutet, dass die kommende NBA-Saison gar nicht oder nur verkürzt stattfinden könnte. Und Hoeneß zeigt schon mal Interesse am deutschen Superstar: "Ich würde selbst nach Miami fliegen und ihn abholen." Nur: Nowitzki spielt überhaupt nicht in Miami, sondern in Dallas bei den Mavericks.

Madrid und Barca sind die Vorbilder

In München kennt der Bayern-Präsident sich besser aus. Trotzdem hätte er selbst nicht mit dem großen Erfolg der Basketball-Abteilung gerechnet. "Der Höhepunkt bisher war das Spiel gegen Würzburg in der Olympiahalle. Da waren wir alle überrascht. Ich habe bei dem Projekt aber nur zugestimmt unter der Prämisse, dass wir das unter den Mitgliedern mit einer Mehrheit mitbekommen. So wie das im Moment angenommen wird, könnte es klappen. Fußball ist die Nummer 1! 1! 1! Aber ich könnte mir vorstellen, dass wir das so hinbekommen wie auch bei Real Madrid oder dem FC Barcelona", sagte er. "Ich denke, dass die meisten im Verein Interesse am Basketball haben. Auch wenn man diesen Sport bei uns nicht gewohnt ist. Es hat mich besonders gefreut, dass Louis van Gaal mit seiner Frau und viele Spieler am Sonntag da waren. Das war schließlich keine Anordnung, sondern ein freiwilliger Besuch. Das hat gezeigt, dass sie sich für den gesamten FC Bayern interessieren."

Rudi-Sedlmayr-Halle wäre perfekt

Damit das Projekt weiter erfolgreich ist, soll die Mannschaft eine andere Spielstätte bekommen. "Wir sind in guten Gesprächen mit der Stadt. In der Rudi-Sedlmayr-Halle wird seit Jahren gar nichts mehr gemacht, weil sie baufällig ist", sagte Hoeneß. "Die Instandhaltung kostet die Stadt jährlich mehrere hunderttausend Euro. Bürgermeisterin Strobl hat gesagt, dass die Sache geprüft wird. 7500 Zuschauer - das wäre die Halle, die für unsere Bedürfnisse perfekt wäre. Wir würden uns auch an den Sanierungsmaßnahmen beteiligen. Wir hoffen sehr, dass uns die Stadt da helfen wird."

Der große Zuschauerandrang macht Hoeneß auch Hoffnung auf neue Einnahmen: "Wir haben jetzt einen Etat von 2,5 Millionen Euro. In der ersten Liga wären es etwa sechs Millionen. Aber gegen Würzburg waren ein paar Sponsoren da, denen hat die Stimmung bestimmt auch gefallen"

Bauermann und van Gaal haben Gemeinsamkeiten

Hoeneß sieht sogar Parallelen zwischen den Trainern der beiden Abteilungen. Für den Aufstieg wurde Basketball-Nationalcoach Dirk Bauermann an die Isar geholt. "Bauermann und van Gaal verstehen sich sehr gut. Das ist sehr interessant. Die haben sich neulich getroffen und sich ausgetauscht. Deshalb ist van Gaal auch zum Spiel gegen Würzburg gekommen", sagte Hoeneß. "Beide haben ein klares Konzept. Sie sind beide stur und setzen ihr Konzept durch. Sie haben klare Vorstellungen von dem, was sie wollen, deshalb haben sie auch Erfolg."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer ist bisher der beste Spieler der laufenden NBA-Saison?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal