Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Mavericks verlieren in letzter Sekunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mavericks verlieren in letzter Sekunde

07.03.2011, 12:52 Uhr | t-online.de, sid, dpa, t-online.de, sid, dpa

. Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks verlieren in der NBA gegen die Memphis Grizzlies. (Foto: AP)

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks verlieren gegen Memphis. (Foto: AP)

Nach acht Siegen in Serie haben die Dallas Mavericks in der NBA wieder eine Niederlage einstecken müssen. Die Texaner unterlagen in heimischer Halle den Memphis Grizzlies 103:104. Den entscheidenden Korb für die Gäste erzielte Zach Randolph 0,3 Sekunden vor Ende der Partie. Der anschließende Verzweiflungswurf von Jason Terry von weit jenseits der Drei-Punkte-Linie fand hingegen nicht seinen Weg ins Ziel.

Dirk Nowitzki erzielte 23 Punkte für die Mavericks, drei weniger als Terry. Randolph war mit 27 Zählern der erfolgreichste Korbjäger auf dem Feld. Die Mavericks bleiben mit 45:17 Siegen in der Western Conference aber weiter Zweiter hinter den San Antonio Spurs (51:12). Memphis (35:28) belegt den achten Rang und wäre damit gerade so noch in den Playoffs drin.

Heimserie der Spurs reißt

Die Spurs verloren das Topspiel des Tages gegen Meister Los Angeles Lakers zu Hause mit 83:99. Kobe Bryant war mit 26 Punkten und sieben Rebounds bester Spieler der Lakers, die nach dem ersten Viertel bereits mit 21 Punkten führten. Für die Spurs, die zwei Tage zuvor die Miami Heat mit 125:95 aus der Halle gefegt hatten, endete eine Serie von 22 Heimsiegen in Folge. Zuletzt hatte San Antonio am 26. November daheim gegen die Dallas Mavericks verloren.

Eine erneute Niederlage gab es für die Heat. Das Team um LeBron James verlor zu Hause gegen die Chicago Bulls mit 86:87 und fiel in der Tabelle der Eastern Conference hinter den Boston Celtics und Chicago auf Platz drei zurück. Guard Derrick Rose war mit 27 Punkten erfolgreichster Werfer der Bulls, James steuerte für Miami 26 Punkte und acht Rebounds bei. Boston gewann bei den Milwaukee Bucks 89:83.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer ist bisher der beste Spieler der laufenden NBA-Saison?
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017