Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

ALBA Berlin und Artland siegen im Gleichschritt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - Bundesliga  

ALBA und Artland siegen im Gleichschritt

21.03.2011, 11:50 Uhr | dpa, dpa

ALBA Berlin und Artland siegen im Gleichschritt. Bryce Taylor war gegen Braunschweig der erfolgreichste Berliner Korbjäger. (Foto: imago)

Bryce Taylor war gegen Braunschweig der erfolgreichste Berliner Korbjäger. (Foto: imago)

Mit einem 94:70-Kantersieg im Spitzenspiel gegen die Phantoms Braunschweig hat ALBA Berlin den dritten Tabellenplatz in der Basketball-Bundesliga eindrucksvoll verteidigt. Die Hauptstädter liegen mit 38:16 Punkten weiter knapp vor den Artland Dragons (38:18), die beim 62:53 in Gießen wesentlich mehr Mühe hatten.

Im Kampf um die Play-off-Plätze feierte der Tabellenachte EnBW Ludwigsburg (30:24) mit dem 74:70 gegen den Tabellennachbarn Eisbären Bremerhaven (26:28) einen wichtigen Sieg.

Schwerstarbeit für die Dragons

In Berlin starteten die Hausherren wie die Feuerwehr. Über 13:3 zog ALBA auf 23:12 nach dem ersten Viertel davon. Schon zur Halbzeit war die Partie beim 48:24 entschieden. Auch danach begeisterte der achtfache deutsche Meister, für den Bryce Taylor mit 18 Punkten am häufigsten traf, die 10.284 Zuschauer mit sehenswertem Basketball. Für die Hauptstädter, die im Eurocup und im BBL-Pokal bereits ausgeschieden sind, war es der fünfte Erfolg nacheinander. Am Sonntag steht das nächste Topmatch beim Tabellenzweiten Skyliners Frankfurt an.

Schwerstarbeit mussten die Artland Dragons verrichten, ehe der Sieg bei den Gießen 46ers unter Dach und Fach war. Erst in den letzten drei Minuten konnte sich der Favorit entscheidend absetzen. Tyrese Rice war mit 15 Punkten sicherster Korbleger bei den Gästen, auf Seiten der Hessen kam Anthony Smith ebenfalls auf 15 Zähler.

Bittere Pleite für den Mitteldeutschen BC

In Ludwigsburg lagen die Hausherren vor dem Schlussviertel noch zurück, drehten die Partie dann aber unter dem Jubel der 2580 Fans noch. Donatas Zavackas war mit 19 Punkten bester Werfer für die Schwaben, bei Bremerhaven überragte Craig Callahan (27).

Im Abstiegskampf musste der Mitteldeutsche BC (14:40) eine bittere 80:81-Heimniederlage nach Verlängerung gegen Schlusslicht GIANTS Düsseldorf (8:46) einstecken. Der Tabellenvorletzte BBC Bayreuth (12:42) kam bei den Telekom Baskets Bonn mit 55:83 unter die Räder.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Deutscher Basketball-Meister 2011?
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017