Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Nowitzki und die Mavericks kassieren vierte Niederlage in Folge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball - NBA  

Mavericks droht der Verlust von Platz drei der Setzliste

07.04.2011, 11:10 Uhr | t-online.de, dpa, t-online.de, dpa

Nowitzki und die Mavericks kassieren vierte Niederlage in Folge. Es läuft derzeit nicht rund bei den Dallas Mavericks. (Foto: imago)

Es läuft derzeit nicht rund bei den Dallas Mavericks. (Foto: imago)

Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks sind kurz vor den Playoffs in der NBA komplett außer Tritt geraten. Durch das 96:104 gegen die Denver Nuggets kassierten die Texaner die vierte Niederlage in Serie. Nowitzki war mit 20 Punkten hinter Shawn Marion (21) zweiterfolgreichster Werfer seines Teams. Vor den letzten vier Partien der regulären Saison bangt Dallas mit einer Bilanz von 53 Siegen und 25 Niederlagen nun um den dritten Platz in der Western Conference vor Oklahoma City Thunder (52:26). Denver belegt mit 48 Siegen bei 30 Niederlagen Platz fünf.

"Ich denke, wir sollten jetzt nicht zu sehr auf die Tabelle schauen, Wir müssen nun einfach wieder besser spielen, damit wir mit mehr Selbstvertrauen in die Playoff gehen", erklärte Nowitzki. Das Ticket für die Meisterrunde hat Dallas bereits in der Tasche. Nun gilt es aber noch, sich eine gute Ausgangsposition für diese zu sichern.


Mavericks-Aufholjagd wird nicht belohnt

Sein Coach Rick Carlisle verzichtete gegen Denver auf zwei Spieler der Startformation. Center Tyson Chandler soll seine Rückenprobleme auskurieren, der bereits 38-jährige Aufbauspieler Jason Kidd bekam ebenfalls eine Ruhepause. Dennoch konnten die Mavericks ein zwischenzeitlichen 16-Punkte-Rückstand im dritten Viertel bis kurz vor Schluss wieder aufholen. 2:51 Minuten vor dem Ende der Begegnung erzielte Rodrigue Beaubois dann den Ausgleich zum 94:94. Doch danach sollte den Gastgebern nur noch ein Korb gelingen.

Unterdessen hat Carlisle eine baldige Rückkehr von Caron Butler ausgeschlossen. Der Forward hatte sich am 1. Januar die Patellasehne im rechten Knie gerissen. Zuvor hatte er im Schnitt 15 Punkte gemacht. Carlisle nannte es "äußerst unwahrscheinlich", dass Butler bereits in der ersten Playoff-Runde wieder auflaufen werde. Die Meisterrunde beginnt am 16. April.

Spurs gehen als Nummer eins in die Playoffs

Die Mavericks waren allerdings nicht das einzige Top-Team, dass mit einer Niederlage den Platz verlies. Vorjahresmeister Los Angeles Lakers verloren bei den Golden State Warriors 87:95. Auch das Starensemble der Miami Heat zog beim Heimspiele gegen die Milwaukee Bucks mit 85:90 den Kürzeren.

Das derzeit beste Team der Liga hatte hingegen doppelten Grund zur Freude. Die San Antonio Spurs gewannen nicht nur klar mit 124:92 gegen die Sacramento Kings. Die Texaner sicherten auch die Nummer eins der Setzliste im NBA-Westen und hätten in den entscheidenden Spielen jeweils Heimvorteil.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie schneiden Nowitzkis Dallas Mavericks in den NBA-Playoffs 2011 ab?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal