Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Amerikaner feiern Dirk Nowitzki

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Amerikaner feiern "Monster" Dirk Nowitzki

24.05.2011, 21:17 Uhr | sid



Unfassbar, unschlagbar, unübertroffen: Das "Monster" Dirk Nowitzki bastelt weiter an seinem großen Traum, die Dallas Mavericks trennt nur noch ein Sieg vom NBA-Finale und den Beobachtern in den Vereinigten Staaten gehen langsam die Superlative aus. "Dirk, du bist der beste Spieler dieser Play-offs", sagte NBA-Legende Magic Johnson nach dem 112:105 der Mavericks in der Verlängerung des vierten Halbfinales bei Oklahoma City Thunder: "So eine Leistung habe ich noch nie gesehen."

Als "Monster" bezeichneten die "Dallas Morning News" den deutschen Nationalspieler, der in der Schlussphase eines schon verloren geglaubten Spiels mit unwiderstehlicher Urgewalt durch die gegnerischen Reihen pflügte. Mit zwei verwandelten Freiwürfen rettete "The Dirkster" seine Mavericks 6,4 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Dabei hatte sein Team bis fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit noch mit 84:99 zurückgelegen.

Ohne Plan, einfach nach vorne

"Es war eigentlich schon vorbei. Wenn wir noch einmal Mist gebaut, noch einen Offensiv-Rebound abgegeben hätten, wäre es aus gewesen", sagte der Held des Abends, der insgesamt 40 Punkte zum Sieg beisteuerte. Mit 12 der letzten 15 Dallas-Punkte führte Nowitzki im Alleingang eine der größten Aufholjagden in der Playoff-Geschichte der NBA an - und war nach dem nervenaufreibenden Sieg völlig aufgewühlt: "Ich kann mich nicht daran erinnern, in den letzten Minuten einen geplanten Spielzug gespielt zu haben. Wir sind einfach nach vorne gelaufen und haben frei gespielt."

"Noch ein Sieg, noch ein Sieg"

Es sei eines der besten Comebacks gewesen, an das er selbst sich erinnern könne: "Und das in einem so wichtigen Spiel." Nowitzki will ihn endlich abschütteln, den Albtraum von 2006, als die Mavericks in der NBA-Finalserie gegen die Miami Heat sang- und klanglos untergingen. Er könnte schon bald Gelegenheit zur ganz großen Revanche bekommen, denn Miami und die Chicago Bulls ermitteln den zweiten Finalisten.

Mavericks-Besitzer Mark Cuban sprang wie ein Derwisch hinter der Bank auf und ab, als seine Mannschaft in der Verlängerung nach zwei Nowitzki-Freiwürfen erstmals im gesamten Spiel in Führung ging. Wenige Minuten später streckte Guard Jason Terry noch vor dem Abpfiff einen Finger in die Luft und brüllte: "Noch ein Sieg, noch ein Sieg."

Die Statistik spricht für Nowitzkis Team

Wie gelähmt schienen die Spieler der Thunder, ihr Superstar Kevin Durant stolperte mit bleiernen Beinen über das Parkett, konsterniert, überfordert, atemlos angesichts des Phänomens namens Nowitzki. Auch der Coach der Thunder wirkte nach dem Spiel ratlos. "Er hat einen schweren Dreier reingemacht, das können wir nicht verteidigen. Er hat einen Wurf reingemacht, obwohl er vom falschen Fuß abgesprungen ist, einen anderen, obwohl wir ihn doppelt verteidigt haben. Das war sensationell. Er hat einfach alles an sich gerissen, das ist ohne Worte", sagte Scott Brooks.

Erst acht Teams haben in der NBA-Geschichte einen 1:3-Rückstand in einer Playoff-Serie noch gedreht, die Mavericks stehen also mit mehr als einem Bein im Finale. Wenngleich das Team davon noch nichts wissen möchte. "Wir haben hart gearbeitet, um diese beiden Auswärtsspiele zu gewinnen. Aber wir wissen, dass das keine Garantie für irgendetwas ist. Beim letzten Mal haben sie auch in unserer Halle gewonnen", sagte Dallas-Coach Rick Carlisle.

Schon am Mittwoch kann der Finaleinzug perfekt gemacht werden

Doch angesichts der bisherigen Leistungen und der beeindruckenden Form ihres deutschen Monsters ist ein Finaleinzug für die Mavericks schon deutlich mehr als nur wahrscheinlich. Schon am Mittwoch könnte es in Spiel fünf für Nowitziki und Co. vor heimischem Publikum soweit sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommen die Mavericks in den NBA-Playoffs?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal