Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Polizei ermittelt gegen Kobe Bryant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Polizei ermittelt gegen Kobe Bryant

17.08.2011, 10:52 Uhr | sid

NBA: Polizei ermittelt gegen Kobe Bryant. Nachdenklich: Kobe Bryant hat Ärger mit der Polizei. (Foto: imago)

Nachdenklich: Kobe Bryant hat Ärger mit der Polizei. (Foto: imago)

Kobe Bryant soll nach einer angeblichen Auseinandersetzung in einer Kirche vor der Polizei von San Diego aussagen. Der Basketball-Superstar von den Los Angeles Lakers soll einem Mann ein Handy aus der Hand genommen und ihn dabei am Handgelenk verletzt haben. Bryant dachte offenbar, der Mann mache Fotos von ihm und seiner Frau.

Als der Lakers-Star auf dem Telefon keine Bilder von ihm fand, soll er es dem Mann zurückgegeben und die Kirche verlassen haben. Dieser ließ sich wegen eines verstauchten Handgelenks in einem lokalen Krankenhaus behandeln.

Vorfall in der Kirche

"Den Kriminalbeamten liegt der Fall vor und sie hoffen, dass sie mit Herrn Bryant sprechen können", sagte Gary Hassen von der Polizei San Diego. Der Vorfall soll sich in der St. Therese Kirche in Carmel Valley ereignet haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal