Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-EM: DBB-Team steht vor erstem Endspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Alles oder Nichts" für das DBB-Team

08.09.2011, 12:18 Uhr | dapd, dpa

Basketball-EM: DBB-Team steht vor erstem Endspiel. Weiß genau, was ihn erwartet: Deutschlands Starspieler Dirk Nowitzki.  (Quelle: dapd)

Weiß genau, was ihn erwartet: Deutschlands Starspieler Dirk Nowitzki. (Quelle: dapd)

Erstes Endspiel für die "Bauermänner": Superstar Dirk Nowitzki und die deutschen Basketballer des DBB stehen einmal mehr gehörig unter Druck, wenn es am kommenden Freitag (ab 16.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) bei der Basketball-EM in Litauen zum Duell mit der Türkei kommt. Dem Nationalteam hilft im zweiten Spiel der Zwischenrunde nur ein Sieg, sonst ist das Olympia-Ticket endgültig weg. Allein ein Erfolg gegen den Vizeweltmeister wird schon schwer genug, doch der wäre nicht mehr als ein erster Schritt.

Am kommenden Sonntag (ab 19.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) müsste die Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann in der "grünen Hölle" von Wilna auf jeden Fall gegen die Gastgeber aus Litauen nachlegen. Und selbst dann wäre nicht sicher, ob es für das Viertelfinale reicht.

"Ein Spiel nach dem nächsten nehmen"

Nowitzki will sich auf derlei Rechenspiele von vornherein erst gar nicht einlassen. "Jetzt nehmen wir ein Spiel nach dem nächsten", sagte der NBA-Champion vor dem K.-o.-Spiel gegen die Türken. Der 33-Jährige will weiter um seinen Traum von der zweiten Olympia-Teilnahme kämpfen, gibt sich aber keinen Illusionen hin: "Es wird schwer, in die Finalrunde einzuziehen."

Mit neuem Mut gehen die Basketballer ihr zweites Spiel in der Arena von Wilna an, beim 68:77 (33:36) gegen Europameister Spanien verkaufte sich die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) überraschend teuer. Lange gestalteten die Bauermann-Schützlinge das Duell mit dem Titelfavoriten offen, erst in der Schlussphase setzten die mit sechs NBA-Profis bestückten Spanier mit all ihrer Klasse die spielentscheidenden Stiche.

Gegner Türkei liegt Deutschland

Die Türken sind längst nicht so stark einzuschätzen wie die Spanier und liegen der deutschen Mannschaft besser, ein harter Brocken ist das Team dennoch. "Wir kennen die Türken gut. Das ist eine sehr gefährliche Mannschaft", sagte Nowitzki.

Hoffnung machen den Deutschen vor dem Wiedersehen die Ergebnisse aus den Länderspielen in der EM-Vorbereitung. Bei einem Vier-Länder-Turnier in Izmir wurden die Gastgeber geschlagen, auch beim Supercup in Bamberg gelang ein Sieg. "Wir haben die Türkei diesen Sommer schon zweimal geschlagen. Jetzt gelingt das hoffentlich ein drittes Mal", sagte Nationalspieler Johannes Herber.

"Alles oder Nichts" für Nowitzki & Co.

Im deutschen Lager ist man wegen der beiden letzten Duelle optimistisch, auch wenn die Situation eine völlig andere war. Es ging ausschließlich um Formsuche und Prestige, jetzt heißt es alles oder nichts. Die deutsche Mannschaft sollte sich deshalb vor dem Kraftakt nicht zu oft an die Erfolgserlebnisse erinnern, sondern lieber an die vielen positiven Dinge aus dem Spanien-Spiel denken. Dann ist die wirklich schwierige Aufgabe auch zu lösen.

Wie gut die Türken im Laufe eines Turniers in Schwung kommen können, hat man erst im vergangenen Jahr bei der Weltmeisterschaft gesehen, als das Team vor Heimpublikum erst im Finale gestoppt wurde. Auch in Litauen hat die Mannschaft von Trainer Orhun Ene schon das eine oder andere Ausrufezeichen gesetzt. Zum Abschluss der Vorrunde gelang ein Sieg gegen die bis dahin ungeschlagenen Spanier, zum Auftakt der Zwischenrunde fehlte nicht viel zu einem Erfolg gegen die weiterhin unbesiegten Franzosen.

DBB-Team muss auch durch die "grüne Hölle" gehen

DBB-Coach Bauermann ist trotz der beiden letzten starken Auftritte froh, dass es zunächst gegen den Vizeweltmeister geht. "Es ist hilfreich, erst gegen die Türkei zu spielen. Wir haben die Türkei zuletzt zweimal geschlagen. Das gibt uns eine hervorragende Chance auf den ersten Sieg in der Zwischenrunde", sagte der Bundestrainer.

Sollte dies gelingen, wartet danach eine mit 11.000 Fans gefüllte Halle auf seine Mannschaft. Dazu werden so gut wie alle Zuschauer ihre Verbundenheit mit der litauischen Mannschaft durch das Tragen ihrer grünen Trikots oder Shirts unterstreichen, außerdem wird von den Rängen ein Höllenlärm auf die Spieler einprasseln. Bauermann könnte mit dem Szenario sehr gut leben: "Dann haben wir ein echtes Endspiel."



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie weit kommt das deutsche Team bei der Basketball-EM 2011?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal