Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-EM: Spanien holt sich verdient den Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien gewinnt verdient die Basketball-EM

18.09.2011, 22:13 Uhr | sid, dpa

Basketball-EM: Spanien holt sich verdient den Titel. Großer Jubel beim spanischen Team. (Quelle: Reuters)

Großer Jubel beim spanischen Team. (Quelle: Reuters)

Spanien ist Basketball-Europameister 2011. Das Team um die Superstars Pau Gasol und Juan Carlos Navarro siegte dank einer mehr als überzeugenden Leistung gegen keinesfalls enttäuschende Franzosen mit 98:85 (50:41). In einem hochklassigen Finale setzten sich die Iberer letztendlich dank ihrer individuellen und mannschaftlichen Klasse gegen Tony Parker und Co. durch und verteidigten damit ihren Titel von 2009. Überragender Spieler war Navarro vom FC Barcelona mit 27 Punkten, der auch zum MVP gewählt wurde. Bei den Franzosen verbuchte Parker als Topscorer 26 Zähler.

In Kaunas entwickelte sich von der ersten Sekunde an ein hochklassiges Duell mit vielen spektakulären Aktionen. In der Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft Vorteile verschaffen, erst Mitte des zweiten Viertels spielten die Spanier ihre ganze Klasse aus und zogen erstmals zehn Punkte davon. Die Franzosen ließen den Europameister vor allem dank des erneut gut aufgelegten Parker zunächst nicht weiter davonziehen und blieben im Spiel.

Spanier heben sich ihre beste Leistung für das Finale auf

Allerdings gelang es dem Herausforderer auch nicht, den Spaniern wieder näher zu kommen. Der Titelfavorit hatte auf jede gelungene Aktion der Franzosen die passende Antwort. Mit einer nahezu fehlerfreien Vorstellung bauten die Iberer in der zweiten Hälfte nach und nach den Vorsprung aus, mit einer 75:62-Führung ging es ins letzte Viertel. Auch im vierten Spielabschnitt wackelten die spanischen Riesen keine Sekunde, überzeugten auf ganzer Linie und spulten ihr Programm souverän bis zur Schlusssirene ab.

Frankreich blieb nichts anderes mehr übrig, als sich in die Niederlage zu fügen. Spanien, das bei drei der vergangenen vier EM-Endunden im Finale stand, gelang in Litauen die erste erfolgreiche Titelverteidigung seit 1997. Zuletzt hatte vor 14 Jahren Jugoslawien den Triumph wiederholen können.

Russland gewinnt das kleine Finale

Vor dem Finale stand schon das Spiel um Platz drei zwischen Russland und Mazedonien statt. Die Russen setzten sich gegen das Überraschungsteam 72:68 (36:30) durch. Im Halbfinale hatte Russland gegen Frankreich verloren, Mazedonien war gegen Spanien ausgeschieden. Bester Werfer bei den Russen war NBA-Profi Andreij Kirilenko von den Utah Jazz mit 18 Punkten. Bei Mazedonien überragte wieder einmal der eingebürgerte Amerikaner Bo McCalebb mit 22 Zählern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017