Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Ex-NBA-Star Arvydas Sabonis erleidet Herzattacke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Er fühlt sich sehr gut und erholt sich schnell"

29.09.2011, 12:27 Uhr | sid, dapd

Basketball: Ex-NBA-Star Arvydas Sabonis erleidet Herzattacke. Litauens Arvydas Sabonis (li.) während der EM 1999 beim Länderspiel gegen Deutschland. (Quelle: imago)

Litauens Arvydas Sabonis (li.) während der EM 1999 beim Länderspiel gegen Deutschland. (Quelle: imago)

Zuviel Stress bei der Basketball-EM 2011? Die litauische NBA-Legende Arvydas Sabonis hat während eines Basketballspiels in Kaunas eine Herzattacke erlitten. Der Olympiasieger von 1988 wird zurzeit im Krankenhaus behandelt und ist auf dem Weg der Besserung. Litauischen Medienberichten zufolge verspürte der 46-Jährige starke Schmerzen im Brustbereich und begab sich sofort in medizinische Behandlung. Nach Angaben der behandelnden Ärzte ist Sabonis´ Zustand stabil, Lebensgefahr besteht nicht. Er soll aber noch weiter zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Sabonis war Botschafter der Eurobasket 2011 in Litauen und wurde im August dieses Jahres in die Basketball Hall of Fame aufgenommen. Der Volksheld gilt als einer der besten litauischen und europäischen Basketballer. Der 2,20 Meter große Centerspieler ging für mehrere europäische Spitzenklubs und in der NBA bei den Portland Trail Blazers auf Korbjagd. Er absolvierte in sieben NBA-Spielzeiten über 520 Spiele für die Trail Blazers.

Sabonis gilt als Volksheld

Auch international gewann er in seiner Karriere reihenweise Titel. Sabonis gewann 1988 olympisches Gold mit der Nationalmannschaft der UdSSR und wurde später mit dem litauischen Team zweimal Olympia-Dritter. In die Ruhmeshalle des Weltverbandes FIBA war Sabonis bereits im letzten Jahr eingezogen. 1982 wurde er Weltmeister, 1985 Europameister. Insgesamt sechsmal bekam er die Auszeichnung als bester europäischer Spieler.

"Er erholt sich schnell"

Sabonis zierte das Titelbild des offiziellen Turniermagazins der EM 2011, schon vor dem Event hatte er massiv die Werbetrommel gerührt. Sabonis war quer durch Europa unterwegs, um der Endrunde die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen. Vielleicht war der Stress am Ende zu viel. "Er fühlt sich sehr gut und erholt sich schnell", sagte Mindaugas Balciunas, Generalsekretär des litauischen Basketball-Verbandes, nach einem Krankenbesuch.

Sehr erfolgreiche Karriere

"Seine Stimmung ist blendend. Er hat nicht vor, seine Pläne zu ändern und wird am 24. Oktober bei der Wahl zum Verbandspräsidenten antreten", so Balciunas weiter. Derzeit ist Sabonis Präsident seines Heimatklubs Zalgiris Kaunas, mit dem er damals gleich viermal den Titel holte. Mit Real Madrid wurde er zudem dreimal spanischer Meister.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017