Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Bayerns Basketballern gelingt erster Saisonsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayerns Basketballern gelingt erster Saisonsieg

09.10.2011, 10:50 Uhr | dpa, dapd

Bayerns Basketballern gelingt erster Saisonsieg. Bayern-Kapitän Steffen Hamann (re.) zieht an Stephen Dennis vorbei.  (Quelle: dapd)

Bayern-Kapitän Steffen Hamann (re.) zieht an Stephen Dennis vorbei. (Quelle: dapd)

Die Basketballer von Bayern München haben im Heimspiel gegen die Phantoms Braunschweig den ersten Saisonsieg in der Bundesliga gefeiert. Nach der Auftaktniederlage in Bonn gewann die Mannschaft von Trainer Dirk Bauermann vor rund 6000 Zuschauern im Audi Dome mit 90:87 (41:40). Schon den zweiten Erfolg fuhr Mitaufsteiger Würzburg Baskets beim 85:60 in Gießen ein. Wie die Franken haben auch Tabellenführer Baskets Oldenburg, ratiopharm Ulm und die Telekom Baskets Bonn jeweils 4:0 Punkte auf dem Konto.

Sport - Videos 
BBL-Neuling FC Bayern feiert ersten Heimsieg

NY Phantoms aus Braunschweig ziehen den Kürzeren. Video

Erfolgreichster Werfer beim Aufsteiger aus München war Jonathan Wallace mit 25 Punkten. Bei den Gästen aus Braunschweig traf Stephen Dennis mit 18 Zählern am besten. Die Münchner taten sich zunächst lange schwer gegen die Braunschweiger und lagen zeitweise mit elf Punkten zurück (23:34). Es dauerte bis zur 29. Minute, ehe Wallace vor den Augen seines Kumpels, dem NBA-Profi Jeff Green von den Boston Celtics, die Mannschaft mit 40:39 in Führung brachte.

Wallace bleibt ganz ruhig

Die Bayern erspielten sich anschließend zwar einen Acht-Punkte-Vorsprung (65:57/30. Minute). Doch im Schlussviertel wurde es noch einmal spannend. Braunschweig führte drei Minuten vor dem Ende mit 74:71. Letztendlich setzte sich München allerdings dank eines hervorragend treffenden Jonathan Wallace und guten Nerven von der Freiwurflinie durch.

One-Man-Show in Oldenburg

Den Bonner 95:83-Sieg bei Phoenix Hagen sicherten vor allem die treffsicheren Jared Jordan und Tony Gaffney. Überragender Korbjäger war allerdings Hagens Zygimantas Jonusas mit 37 Punkten. Beim 84:79 von Ulm gegen die Artland Dragons gab die mannschaftliche Geschlossenheit am Ende den Ausschlag zugunsten der Hausherren, bei denen gleich sechs Profis zweistellig trafen.

Eine beeindruckende One-Man-Show bot Oldenburgs Bobby Brown beim 88:67 gegen BBC Bayreuth. Mit 30 Punkten warf der Amerikaner die Niedersachsen praktisch im Alleingang zum Erfolg. Ähnlich stark trumpfte Frankfurts Justin Gray auf, der 27 Punkte zum 73:66 der Skyliners bei den Tigers Tübingen beisteuerte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welches Team zieht als bestes Team in die BBL-Playoffs ein?
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal