Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: Moskau zeigt Bamberg die Grenzen auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erste Niederlage für Bamberg

27.10.2011, 10:06 Uhr | dpa

Basketball: Moskau zeigt Bamberg die Grenzen auf. Moskaus Milos Teodosic wird von Bambergs Marcus Slaughter gestoppt. (Quelle: Reuters)

Moskaus Milos Teodosic wird von Bambergs Marcus Slaughter gestoppt. (Quelle: Reuters)

Bei der ersten Saisonniederlage haben die Brose Baskets Bamberg in der EuroLeague deutlich die Grenzen aufgezeigt bekommen. Das Team von Trainer Chris Fleming unterlag beim russischen Topteam ZSKA Moskau, das mit dem früheren NBA-Star Andrei Kirilenko spielte, mit 74:94 (30:47).

Der Deutsche Meister geriet gegen den Titelanwärter von Beginn an ins Hintertreffen und hatte zu keiner Phase der Partie eine echte Siegchance.

Jetzt geht's gegen Malaga

Punktbester Spieler war Moskaus Nenad Krstic mit 19 Punkten. Erfolgreichster Werfer auf Bamberger Seite war Tibor Pleiß mit 17 Punkten, Julius Jenkins kam auf 15 Zähler. Vor sechs Tagen hatte Bamberg vor heimischem Publikum den kroatischen Meister KK Zagreb deutlich besiegt. Nächster Gegner ist in der kommenden Woche in heimischer Halle der spanische Klub Unicaja Malaga.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal