Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball: NBA-Saison soll am 25. Dezember beginnen.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

NBA-Saison offenbar gerettet

26.11.2011, 13:49 Uhr | dpa

Basketball: NBA-Saison soll am 25. Dezember beginnen.. Back in action: Dirk Nowitzki soll mit Dallas gegen Miami das Eröffnungsspiel bestreiten. (Quelle: Reuters)

Back in action: Dirk Nowitzki soll mit Dallas gegen Miami das Eröffnungsspiel bestreiten. (Quelle: Reuters)

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für Basketball-Fans. Die Saison in der nordamerikanischen Profiliga NBA ist offenbar gerettet und soll am 25. Dezember mit drei Spielen beginnen. Nach einem 149-tägigen Arbeitskampf kündigten Klubbesitzer und Spieler das Ende der Auseinandersetzungen an. Allerdings müssen beide Seiten dem neuen Tarifvertrag noch zustimmen. Dafür reicht jeweils eine einfache Mehrheit. Die neue Vereinbarung war nach 15-stündiger Verhandlung am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) in New York geschlossen worden.

"Wir haben eine vorläufige Vereinbarung, die noch einer Reihe von Zustimmungen bedarf. Aber wir sind sehr optimistisch, die Zustimmungen zu erhalten und, dass die Saison am 25. Dezember beginnen kann", sagte NBA-Chef David Stern. Das Eröffnungsspiel der dann auf 66 Begegnungen pro Team verkürzten Spielzeit könnte Meister Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki gegen Finalgegner Miami Heat bestreiten.

Auch Spielergewerkschaft zuversichtlich

Die Gespräche zwischen Klubbesitzern und Spielern waren zuletzt am 14. November abgebrochen worden. Der Lockout, also die Aussperrung der Spieler, hatte am 1. Juli begonnen. Ursprünglich hatte die NBA-Saison am 1. November beginnen sollen.

Bis zur endgültigen Einigung müssen Spieler und Team-Eigner allerdings noch einige rechtliche Dinge klären. Billy Hunter, der Vorsitzende der Spielergewerkschaft, stellte fest: "Wir sind zuversichtlich, dass die Spieler den Vorschlägen zustimmen". In dem Tarifstreit ging es um die Verteilung der Gesamteinnahmen in Höhe von rund vier Milliarden Dollar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal