Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Neuer NBA-Tarifvertrag unterzeichnet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teameigner und Spieler akzeptieren neuen Tarifvertrag

09.12.2011, 10:42 Uhr | dapd, dpa

Neuer NBA-Tarifvertrag unterzeichnet. Endlich freie Bahn: Der Tarifstreit in der NBA ist endgültig vom Tisch. Die verkürzte Saison kann für Dirk Nowitzki (li.) und Co. damit wie vorgesehen am 25. Dezember beginnen. (Quelle: imago)

Endlich freie Bahn: Der Tarifstreit in der NBA ist endgültig vom Tisch. Die verkürzte Saison kann für Dirk Nowitzki (li.) und Co. damit wie vorgesehen am 25. Dezember beginnen. (Quelle: imago)

Der Arbeitskampf in NBA ist endgültig beendet. Teambesitzer und Basketballer haben dem neuen Tarifvertrag erwartungsgemäß zugestimmt. Somit ist der viertlängste Lockout des nordamerikanischen Profisports nach 161 Tagen Geschichte.

Beide Seiten hatten sich bereits am 26. November auf eine "vorläufige Vereinbarung" geeinigt.

86 Prozent der Profis stimmen neuem Vertrag zu

Die Eigner votierten mit 25:5-Stimmen für den neuen, zehnjährigen Vertrag. Nach Angaben der Gewerkschaft NBPA wurde der Kontrakt von 86 Prozent der 200 Profis, die sich per elektronischer Abstimmung beteiligt hatten, akzeptiert.

Saison startet am 25. Dezember mit Kracher in Dallas

Die Teams starten nun direkt mit der Vorbereitung auf die 66. Saison, die am 25. Dezember unter anderem mit der Partie zwischen Titelverteidiger Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki und Vizemeister Miami Heat beginnt.

Hälfte der Jahreseinnahmen geht an die Spieler

Das neue Arbeitspapier sieht unter anderem eine 50:50-Aufteilung der künftigen Jahreseinnahmen vor. In der vergangenen Saison betrugen die Einnahmen rund 4,3 Milliarden Dollar. Die Maximal-Dauer von Verträgen wurde von sechs Jahren auf fünf Jahre reduziert.

Die Gehaltsobergrenze liegt bei 58,044 Millionen Dollar. Sie darf im Gegensatz zur Eishockey-Liga NHL jedoch überschritten werden. Allerdings muss ein Team dann eine Geldstrafe zahlen. Das Budget-Minimum beträgt pro Team 46,435 Millionen Dollar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal