Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

EuroLeague: ALBA kommt weiter - Bayern ist raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ALBA kommt weiter - Bayern ist raus

14.12.2011, 10:09 Uhr | dpa

EuroLeague: ALBA kommt weiter - Bayern ist raus. Berlins Heiko Schaffartzik (re.) im Angriff gegen Warren Carter von Dexia Mons-Hainaut.  (Quelle: dpa)

Berlins Heiko Schaffartzik (re.) im Angriff gegen Warren Carter von Dexia Mons-Hainaut. (Quelle: dpa)

ALBA Berlin hat sich vorzeitig für die nächste Runde im Basketball-Eurocup qualifiziert. Der deutsche Vizemeister besiegte nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte Mons Hainaut aus Belgien mit 83:63 (36:38). Die Berliner haben damit in der kommenden Woche in Podgorica gute Chancen, sich auch den Gruppensieg zu sichern. Beste Schützen waren Torin Francis und DaShaun Wood mit jeweils 16 Punkten. Derrick Allen (15), Bryce Taylor (11) und Yassin Idbihi (10) trafen ebenfalls zweistellig.

Das Aus kam dagegen für die Basketballer des FC Bayern München. Das Team von Trainer Dirk Bauermann verlor bei Benetton Treviso in Italien sang- und klanglos mit 66:92 und hat nach der vierten Niederlage keine Chance mehr auf das Weiterkommen.

Nur Homan und Jagla überzeugen

Schon zur Pause waren für die Münchner, die in Italien unbedingt gewinnen mussten, beim Stand von 28:51 alle Chancen auf ein Weiterkommen dahin. Auch nach der Pause zeigten die Bayern eine erschreckend schwache Vorstellung. Lediglich Center Jared Homan (14) und Jan-Hendrik Jagla (13) genügten internationalen Ansprüchen.

Nächste Pleite für die Skyliners

Der dritte deutsche Eurocup-Vertreter, die Fraport Skyliners Frankfurt, blieben weiter sieglos. Die Hessen verloren gegen den türkischen Vertreter Banvit BK Bandirma mit 56:62 (25:32) und kassierten damit die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Schon zuvor hatte das Team von Trainer Muli Katzurin keine Chance mehr, im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb die nächste Runde zu erreichen.

Vor 1140 Zuschauern war Jimmy McKinney mit 14 Punkten bester Werfer bei den Gastgebern. Der erst am Montag aus Saragossa verpflichtete Jacob Burtschi kam in seinem ersten Spiel für die Skyliners auf sechs Zähler.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal