Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dirk Nowitzki verliert mit den Dallas Mavericks das Auftaktspiel in der NBA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwarzer Tag für Nowitzkis Mavericks beim NBA-Auftakt

26.12.2011, 08:54 Uhr | t-online.de

Dirk Nowitzki verliert mit den Dallas Mavericks das Auftaktspiel in der NBA. Dirk Nowitzki erwischte beim Saisonauftakt mit seinen Dallas Mavericks einen schwarzen Tag. (Quelle: dpa)

Dirk Nowitzki erwischte beim Saisonauftakt mit seinen Dallas Mavericks einen schwarzen Tag. (Quelle: dpa)

NBA-Champion Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks ist der Start in die neue Saison komplett missglückt. Knapp sechseinhalb Monate nach dem ersten Titelgewinn der Vereinsgeschichte war das Team um den deutschen Basketballstar in der beim 94:105 gegen die Miami Heat chancenlos.

Nowitzki verbuchte beim Wiedersehen mit dem Finalgegner trotz schwacher Trefferquote zwar 21 Punkte, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Bester Werfer der Gastgeber war Jason Terry mit 23 Zählern.

Erst fröhliche Töne, dann böse Klatsche

Vor dem ersten Punktspiel seit dem Titelgewinn am 12. Juni wurde das Meisterbanner mit der Aufschrift "2011 NBA Champions" in einer feierlichen Zeremonie im American Airlines Center unter die Hallendecke gezogen. "Frohe Weihnachten. Das ist ein spezieller Tag für uns alle. Wir haben sehr lange darauf gewartet. Auf geht's Mavs", sagte Nowitzki in seiner Ansprache ans Publikum.

Doch der wertvollste Spieler der Finalserie konnte mit seinen Mavericks aus dem besonderen Augenblick keine zusätzliche Energie ziehen. Die Texaner waren den Gästen aus Miami vor allem in der Abwehr nicht gewachsen. Dallas lag rasch mit mehr als 15 Punkten hinten, zur Pause hieß es schon 41:62.

Sensationeller Schlussspurt in Los Angeles

Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild, Miami kontrollierte das Spiel und demütigte Dallas vor ausverkauftem Haus. Vor allem die beiden Heat-Superstars LeBron James (37 Punkte) und Dwyane Wade (26) waren von den überforderten Mavericks beim verspäteten Saisonbeginn nicht zu stoppen.

Wegen des Lockouts fand der Auftakt fast zwei Monate später als ursprünglich geplant statt. Zuvor hatten sich im Saison-Eröffnungsmatch die New York Knicks in einem packenden Duell 106:104 gegen die Boston Celtics durchgesetzt. Mann des Abends war New Yorks Carmelo Anthony mit 37 Punkten. Die Chicago Bulls gewannen den Klassiker bei den Los Angeles Lakers 88:87, nachdem sie 54 Sekunden vor der Schlusssirene noch mit sieben Punkten zurückgelegen hatten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017