Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dallas Mavericks: Auftaktkrise oder Beginn einer durchwachsenen Saison?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nur ein Krise zu Beginn oder Anfang einer schweren Saison?

27.12.2011, 13:33 Uhr | t-online.de, sid

Dallas Mavericks: Auftaktkrise oder Beginn einer durchwachsenen Saison?. Dirk Nowitzki (re.) muss erneut eine herbe Pleite einstecken. (Quelle: dpa)

Dirk Nowitzki (re.) muss erneut eine herbe Pleite einstecken. (Quelle: dpa)

Am 1. Weihnachtsfeiertag jubelten die Fans der Dallas Mavericks noch. Vor dem ersten Spiel der neuen NBA-Saison wurde das Championship-Banner gehisst. Doch nach den Niederlagen gegen die Miami Heat und den Denver Nuggets schrillen in Big D die Alarmglocken.

Denn bei beiden Heimspielen lagen die Mavericks zwischendurch mit mehr als 30 Punkten hinten. "Offensichtlich wirken wir alt, langsam und außer Form. Das ist eine schlechte Kombination", erklärte Dirk Nowitzki nach dem 93:115 gegen die Denver Nuggets. Mit 20 Punkten war er noch erfolgreichster Korbjäger seiner Mannschaft. Ganz schwarzsehen wollte der deutsche Superstar in Reihen der Texaner nicht: "Ich glaube immer noch, dass dieses Team Potenzial hat. Wir müssen weiter arbeiten."

Trainer nimmt die Schuld auf sich

Coach Rick Carlisle versuchte unterdessen erst einmal Druck von seiner Mannschaft zu nehmen, indem er die Hauptschuld an den Niederlagen auf sich zog. "Es liegt vor allem an mir, dass die Jungs derzeit nicht in der Lage sind zu spielen", sagte Carlisle.

In der nach dem Ende des Arbeitskampfes ohnehin kurzen Vorbereitungsphase hatte der Trainer in einer von nur zwei Testpartien auf die Schlüsselspieler Nowitzki und Jason Kidd verzichtet. Für den Betrachter ist es offensichtlich: Den Mavs mangelt es derzeit im Zusammenspiel.

Tyson Chandler wird schmerzlich vermisst

Doch was soll Carlisle denn sonst auch sagen - etwa Kritik an Teambesitzer Mark Cuban äußern? Der Milliardär hat zugelassen, dass in Tyson Chandler einer der Schlüsselspieler der vergangenen Saison Dallas verließ. Die Folge: Gegen Denver verloren die Mavericks bei den Rebounds mit 37:47, gegen Miami hatte es in dieser Kategorie sogar 31:51 gestanden. Mit im Schnitt 9,4 Rebounds pro Spiel stand Chandler in der Vorsaison auf Platz zehn in dieser Kategorie. Nowitzki hatte eine Weiterverpflichtung des Centers als "erste Priorität" bezeichnet.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Cuban im kommenden Sommer am liebsten Superstar Dwight Howard verpflichten will. Der Vertrag des Centers bei den Orlando Magic läuft dann aus. Soll dies gelingen, dürfen die Mavericks wegen der Gehaltsobergrenze in der NBA jetzt keine teuren Verträge ans Bein binden.

Erneut schwache Vorstellung von Lamar Odom

Wie gegen Miami kapitulierte Carlisle auch gegen Denver schon vor dem Schlussabschnitt und ließ Nowitzki das gesamte letzte Viertel auf der Bank. Sein bester Mann sollte Kräfte sparen für die kommenden Begegnungen. Denn außer Nowitzki hat Carlisle derzeit kaum Trümpfe im Ärmel. So enttäuschten gegen die Nuggets wiederum vor allem die frisch verpflichteten Spieler. Als einziger Neuer stand David West in der Startformation und brachte es in 25 Minuten auf zwei Punkte.

Ein erneuter Totalausfall war Lamar Odom, der einen von zehn Würfen aus dem Feld verwandelte, alle seine fünf Dreier-Versuche verschoss und nach 32 Minuten sechs Punkte auf dem Konto hatte. Vince Carter brachte es immerhin auf elf Zähler.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal