Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: ALBA Berlin setzt Talfahrt fort - Bamberg weiter vorn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ALBA enttäuscht auch in Würzburg

03.01.2012, 09:53 Uhr | dapd, dpa

BBL: ALBA Berlin setzt Talfahrt fort - Bamberg weiter vorn . Sven Schultze ist mit ALBA Berlin zum dritten Mal hintereinander leer ausgegangenen. (Quelle: imago)

Sven Schultze ist mit ALBA Berlin zum dritten Mal hintereinander leer ausgegangenen. (Quelle: imago)

ALBA Berlin steckt nach dem 16. Spieltag der Basketball-Bundesliga in der Krise. Der Vizemeister kassierte durch ein 65:84 (33:35) bei den s.Oliver Baskets in Würzburg ihre dritte Niederlage hintereinander und liegen auf Rang vier.

Unterdessen marschiert Meister Brose Baskets Bamberg weiter an der Spitze der BBL. Mit einem knappen 68:66 (37:36) bei BBC Bayreuth bauten die Bamberger (26:4 Punkte) ihren Vorsprung auf den ersten Verfolger ratiopharm Ulm (24:6) zumindest vorübergehend aus.

Wichtiger Erfolg für Oldenburg

Auf Rang drei bleiben die Artland Dragons aus Quakenbrück (24:8), die den Tabellen-14. Phoenix Hagen mit 109:59 (48:35) deklassierten. Im Kampf um die Teilnahme an der Pokal-Vorschlussrunde konnten die EWE Baskets Oldenburg bei den Eisbären Bremerhaven mit einem 97:89 (47:47) einen wichtigen Sieg verbuchen. Oldenburg zog nach dem Erfolg an den Bayern vorbei auf Rang fünf.

In Lauerstellung auf den Plätzen sieben und acht liegen die Phantoms Braunschweig nach einem 76:66 (36:35)-Auswärtserfolg bei Schlusslicht BG Göttingen sowie Würzburg. Beide Teams haben 18:14 Zähler auf dem Konto. Die besten sechs Teams der Hinrunde nehmen an der Qualifikation zum Pokal-Final-Four teil.

Bonn unterliegt beim Vorletzten

Die Telekom Baskets Bonn sind als Ausrichter automatisch für das Final Four (24./25. März) qualifiziert und rangieren nach einem 70:71 (30:34) beim Vorletzten TBB Trier auf Platz zehn. Eine 56:64 (29:34)-Niederlage kassierte zudem LTi Giessen 46ers gegen die Frankfurt Skyliners. EnBW Ludwigsburg setzte sich gegen Walter Tigers Tübingen mit 80:74 (42:32) durch.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welches Team zieht als bestes Team in die BBL-Playoffs ein?
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017