Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Lakers beenden Siegesserie von Nowitzki und den Dallas Mavericks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lakers beenden Siegesserie der Mavericks

17.01.2012, 09:26 Uhr | sid

NBA: Lakers beenden Siegesserie von Nowitzki und den Dallas Mavericks. Handgemenge: Lakers-Star Kobe Bryant ist einmal mehr im Mittelpunkt seiner Gegenspieler.  (Quelle: dpa)

Handgemenge: Lakers-Star Kobe Bryant ist einmal mehr im Mittelpunkt seiner Gegenspieler. (Quelle: dpa)

Nach fünf Siegen in Folge ist die Serie von NBA-Champion Dallas Mavericks mit dem 70:73 bei den Los Angeles Lakers zu Ende gegangen. 21 Punkte und sechs Rebounds von Dirk Nowitzki reichten den Texanern nicht, um sich nach einem ausgeglichenen Spiel auch bei den Lakers durchzusetzen. Derek Fisher sicherte 3,1 Sekunden vor dem Ende der Partie mit einem Drei-Punkte-Wurf zum Endstand den Sieg der Lakers.

Auf der Gegenseite verpasste Vince Carter den möglichen Ausgleich mit der Schlusssirene. Nowitzki war mit 21 Punkten wie gewohnt bester Werfer seines Teams, für LA war Center Andrew Bynum (17) der erfolgreichste Spieler. Superstar Kobe Bryant musste seine persönliche Serie reißen lassen - nach vier Spielen mit 40 oder mehr Punkten hintereinander schaffte er gegen die Mavericks nur für ihn enttäuschende 14.

Anerkennung für Fisher

"Man muss Derek Anerkennung zollen. Es war eigentlich ein unmöglicher Schuss von ihm", sagte Nowitzki. "Aber genau das ist es, was er macht und kann: Ihm gelingen Siegpunkte." Der deutsche Basketball-Star war ist mit einer Durchschnittsquote von 17,7 Zählern pro Match dagegen noch weit von seiner Form im Meisterjahr entfernt.

Mavericks-Headcoach Rick Carlisle ärgerte sich besonders über die taktische Fehlentscheidung: "Wir haben erwartet, dass Kobe Bryant den Pass zu Fisher macht. Wir wollten Kobe vorher den Ball abjagen, aber kamen nicht rechtzeitig."

Nowitzki startet mit sechs Fehlwürfen

Die Wiederauflage der zweiten Playoff-Runde 2011 (Dallas gewann 4:0) vor 18.997 Zuschauern im Staples Center hatte lange Zeit das Prädikat Spitzenspiel nicht verdient. Vor allem Nowitzki kam schwer in die Gänge. Seine ersten sechs Wurfversuche gingen allesamt daneben, nach viereinhalb Spielminuten setzte ihn Coach Rick Carlisle auf die Bank. 15 seiner 21 Zähler sammelte der Würzburger in der zweiten Hälfte. Bryant erzielte seine ersten Punkte erst 4:43 Minuten vor Ende des zweiten Viertels.

Mitte des Schlussviertels warfen die Lakers mit einem 10:0-Lauf eine Fünfpunkteführung heraus. Doch Mavs-Veteran Jason Terry gelang 9,9 Sekunden vor dem Ende der 70:70-Ausgleich. Bryant musste beim folgenden Angriff zu Fisher passen, der den Ball im hohen Bogen über Nowitzki in den Korb warf, bevor der Deutsche ihn entscheidend stören konnte.

Vorjahreschampion Dallas liegt mit acht Siegen und sechs Niederlagen weiterhin auf Rang zwei der Southwest Division - hinter Erzrivale San Antonio Spurs (9-4). Los Angeles konnte derweil einen neuen Klubrekord für die wenigsten Punkte in einem Spiel noch abwenden. Er liegt weiterhin bei 70 Zählern, aufgestellt im November 2002 gegen Cleveland.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal