Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks verlieren Heimspiel gegen Oklahoma City Thunder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oklahoma-Coach: Nowitzki doch nur "ein menschliches Wesen"

02.02.2012, 09:57 Uhr | sid, dapd, dpa

Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks verlieren Heimspiel gegen Oklahoma City Thunder. Dirk Nowitzki (re.) setzt zu seinem Sprungwurf an, Oklahomas Center Kendrick Perkins hält ihn auf Distanz.  (Quelle: imago)

Dirk Nowitzki (re.) setzt zu seinem Sprungwurf an, Oklahomas Center Kendrick Perkins hält ihn auf Distanz. (Quelle: imago)

Erfolgsserie gerissen: NBA-Champion Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks sein Heimspiel gegen Oklahoma City Thunder mit 86:95 verloren. Nach drei Siegen verlor das Team des deutschen Superstars gegen die derzeit beste Mannschaft der NBA. Der Titelverteidiger vergab den möglichen Sieg mit einer extrem schwachen Wurfausbeute in der zweiten Hälfte. Dem erneut enttäuschenden Nowitzki gelangen insgesamt nur acht Punkte. Bester Werfer der Mavericks war Guard Jason Terry mit 25 Punkten. Thunder-Star Kevin Durant erzielte 23 Zähler, sein Teamkollege Russell Westbrook sammelte 33 Punkte.

Nowitzki zeigte sich auch im dritten Einsatz nach seiner gezwungenen Regenerationspause von vier Spielen noch formschwach. Er blieb angesichts einer konsequenten Deckung der Gäste während der gesamten Spielzeit weitgehend wirkungslos. Erst zum dritten Mal in seinen 14 NBA-Jahren traf Nowitzki bei einer Spielzeit von wenigstens 37 Minuten (37:40) nicht mehr als zweimal aus dem Feld. "Wir haben endlich herausgefunden, dass er ein menschliches Wesen ist", sagte Oklahomas Trainer Scott Brooks.

Carlisle: "Wollte Ball auf Schiedsrichter schießen"

Nach guter erster Hälfte fiel die Offensive der Mavericks im dritten und vierten Viertel völlig in sich zusammen. Von 38 Versuchen aus dem Feld fanden nur acht den Weg in den Korb - eine Wurfquote von 21 Prozent. Trainer Rick Carlisle musste darüber hinaus im Schlussabschnitt die Seitenlinie verlassen, nachdem er einen Ball mit dem Fuß in die Zuschauerränge geschossen hatte.

"Das darf nicht passieren", sagte Carlisle, der seinen Humor immerhin nicht verloren hatte: "Ich hatte nicht vor, den Ball auf die Tribüne zu schießen. Ich wollte ihn auf den Schiedsrichter schießen, aber ich bin kein sehr guter Kicker", sagte der Meister-Trainer. Die Mavericks mussten bei der Pleite auf Starter Jason Kidd, Brendan Haywood und Neuzugang Lamar Odom verzichten.

Western Conference: Oklahoma führt weiter

Ihre nächsten Spiele bestreiten die Mavs gegen die Indiana Pacers, anschließend bei den Cleveland Cavaliers und bei den Denver Nuggets. Während Oklahoma City mit der derzeit besten Bilanz aller Teams von 17 Siegen und vier Niederlagen souverän die Northwest Division in der Western Conference anführt, konnte im Südwesten Verfolger San Antonio zu Dallas (14-9) aufschließen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal