Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks beenden ihren Auswärtsfluch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nowitzki gegen Denver glänzend aufgelegt

20.03.2012, 10:34 Uhr | sid

NBA: Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks beenden ihren Auswärtsfluch. Durchsetzungsvermögen: Dirk Nowitzki war im Spiel der Mavericks in Denver kaum zu bremsen. (Quelle: dapd)

Durchsetzungsvermögen: Dirk Nowitzki war im Spiel der Mavericks in Denver kaum zu bremsen. (Quelle: dapd)

Nun klappt es auch wieder in der Fremde: Dirk Nowitzki hat mit NBA-Champion Dallas Mavericks den Auswärtsfluch beendet. Die Texaner gewannen nach sieben erfolglosen Spielen fern der Heimat mit 112:95 bei den Denver Nuggets. Der glänzend aufgelegte Würzburger erzielte 33 Punkte, elf Rebounds sowie sechs Assists und war mit Abstand erfolgreichster Werfer des Abends.

Die sechstplatzierten Mavericks vergrößerten in der Western Conference mit jetzt 27 Siegen und 20 Niederlagen den Vorsprung auf den Siebten aus Denver (25:21). Außerdem entschied Dallas die Serie gegen die Nuggets mit dem dritten Sieg im vierten Aufeinandertreffen für sich. Bei gleicher Bilanz am Ende der "regular season" würde der Meister in der Tabelle vor Denver stehen.

Zum fünften Mal über 30 Punkte

Dallas musste auf Shawn Marion (Knieverletzung) verzichten, löste seine Aufgabe aber souverän. Die Mavericks entschieden jedes einzelne Viertel für sich, die Entscheidung fiel Anfang des letzten Spielabschnitts. Nowitzki erzielte knapp acht Minuten vor Schluss fünf aufeinanderfolgende Punkte und sorgte für eine beruhigende 101:82-Führung. Denver fand danach nicht mehr ins Spiel zurück.

"Das war eines der gewieftesten Spiele, das ich von den Männern dieses Jahr gesehen habe", lobte Mavericks-Trainer Rick Carlisle. "Sehr diszipliniert, aggressiv, aber nicht wild und wir haben den Ball gespielt, wenn es nötig war."

Nowitzki, der mit seinen ersten fünf Würfen Erfolg hatte und in der laufenden Saison zum fünften Mal die 30-Punkte-Grenze durchbrach, wurde am Ende geschont. Deutschlands Sportler des Jahres verbrachte die letzten sechseinhalb Minuten auf der Bank. "Wir haben den Ball wirklich gut laufen lassen und gut geworfen", sagte Nowitzki. "Umso älter ich werde, desto besser bin ich. Das kommt mit der Erfahrung."

Bulls stellen Rekorde

Die Chicago Bulls haben unterdessen für Rekorde gesorgt. Mit dem 85:59 bei den Orlando Magic feierte Tom Thibodeau im 130. Spiel als Trainer des Teams bereits den 100. Sieg. Kein anderer Coach hat diese Marke in der NBA-Geschichte schneller erreicht. Thibodeau löste den bisherigen Rekordhalter Avery Johnson ab. Der ehemalige Nowitzki-Trainer erreichte die magische Grenze mit den Mavericks im 131. Spiel.

Auch für die Klubhistorie der Bulls war der Erfolg in Florida bedeutend. Nie zuvor hat der sechsmalige Meister in seiner mehr als 40-jährigen Geschichte in einem Saisonspiel weniger Punkte als die 59 in Orlando zugelassen. Besonders beachtlich sind die beiden Rekorde vor dem Hintergrund, dass Chicago erneut der beste Spieler fehlte. Derrick Rose verpasste die vierte Begegnung in Folge wegen einer Leistenzerrung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal