Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks siegen, bleiben aber am Abgrund

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nowitzkis Mavs halten die Position am Abgrund

11.04.2012, 11:58 Uhr | t-online.de, dpa

Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks siegen, bleiben aber am Abgrund. Dirk Nowitzki und die Mavs müssen sich für die Playoffs ganz schön strecken. (Quelle: dpa)

Dirk Nowitzki und die Mavs müssen sich für die Playoffs ganz schön strecken. (Quelle: dpa)

Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks im Kampf um die Playoffs einen dringend benötigten Pflichtsieg eingefahren. Der Titelverteidiger in der nordamerikanischen Profilliga NBA gewann sein Heimspiel gegen die Sacramento Kings mit 110:100. Deutschlands Sportler des Jahres stand diesmal 29 Minuten auf dem Feld und steuerte 15 Punkte zum Erfolg nach zuletzt zwei Pleiten bei.

Nach den jüngsten Niederlagen wird es für die Mavs bereits sehr knapp für die Playoff-Qualifikation. Bei acht noch ausstehenden Spielen vor Beginn der Endrunde liegt Dallas mit 32:26 Siegen weiter auf Platz sieben der Western Conference. Denver (31:26), Phoenix (30:27) und auch Utah (30:28) sitzen den Texanern aber weiter im Nacken. Außerdem müssen die Mavs in den restlichen acht Saisonspielen sechs Mal auswärts ran. Die besten acht jeder Conference erreichen die Playoff-Runde.

Auseinandersetzung während der Halbzeit zerschneidet das Tischtuch

Die Partie gegen die Kings war die erste nach der Trennung von Lamar Odom. Der amtierende Champion hatte sich nach nur vier Monaten wieder von dem Neuzugang getrennt. Der frühere Flügelspieler der Los Angeles Lakers hatte für Nowitzki und Co. nie die erhoffte Leistung gezeigt.

Am Sonntag blieb er bei der 89:94-Niederlage bei den Memphis Grizzlies in vier Minuten ohne Korberfolg. In der Halbzeitpause des Spiels sollen Odom und Mavs-Besitzer Mark Cuban in der Kabine heftig aneinander geraten sein. Daraufhin kam es zur Trennung der beiden Parteien.

Nowitzki: "Ich bin fertig damit, darüber zu reden"

Der Titelverteidiger entließ den 32-Jährigen nicht, sondern setzte ihn für den Rest der Saison auf die Liste der inaktiven Spieler. Wenn die Mavs Odom im Sommer nicht an ein anderes Team verkaufen können, müssen sie ihm in der kommenden Saison noch 8,2 Millionen Dollar (5,9 Millionen Euro) zahlen. Die andere Möglichkeit des Klubs ist, den Spieler aus seinem Vertrag heraus zu kaufen. Dies müsste bis zum 29. Juni geschehen und würde Dallas 2,4 Millionen Dollar (1,8 Millionen Euro) kosten.

Diese Spielzeit darf Odom nicht mehr für einen anderen Verein auflaufen. Der beste sechste Mann der Vorsaison erschien vor Start der verkürzten Saison im Dezember außer Form in Texas und enttäuschte durchgehend. Im Schnitt stand Odom 20,5 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei 6,6 Punkte und 4,2 Rebounds. Für seine 8,9 Millionen Dollar Gehalt (etwa 6,5 Millionen Euro) sind das bescheidene Werte. "Ich bin fertig damit, darüber zu reden", sagte Nowitzki auf Odom angesprochen.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017