Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: Artland Dragons gehen gegen den FC Bayern in Führung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Artland Dragons gehen gegen den FC Bayern in Führung

12.05.2012, 22:17 Uhr | dpa

BBL: Artland Dragons gehen gegen den FC Bayern in Führung. Nathan Peavy (re.) von den Artland Dragons und Chevon Troutman vom FC Bayern München stehen sich im Playoff-Viertelfinale gegenüber. (Quelle: imago)

Nathan Peavy (re.) von den Artland Dragons und Chevon Troutman vom FC Bayern München stehen sich im Playoff-Viertelfinale gegenüber. (Quelle: imago)

Die Artland Dragons haben in den Playoffs gegen den FC Bayern München die Führung übernommen. Die Niedersachsen gewannen vor 3.000 Zuschauern in ausverkaufter Halle in Quakenbrück mit 83:67 (44:24) und liegen nach dem dritten Viertelfinalspiel in der Best-of-Five-Serie mit 2:1 in Front.

Trotz des Fehlens von Spielmacher David Holston, der wegen einer Tätlichkeit für eine Partie gesperrt worden war, waren die Dragons die dominante Mannschaft. Bester Werfer bei den Gastgebern war Anthony Hilliard mit 20 Zählern, bei den Bayern überzeugte Je'Kel Foster mit 15 Punkten. Partie vier findet am Dienstag in München statt.

Alba vor dem Aus

ALBA Berlin steht vor dem frühzeitigen Aus im Playoff-Viertelfinale. Der Vizemeister verlor in eigener Halle gegen die Baskets Würzburg mit 84:91 (45:43) und liegt in der Best-of-Five-Serie nun 1:2 zurück.

Auch die gut aufgelegten DaShaun Wood mit 20 und Derrick Allen mit 19 Punkten vermochten die ALBA-Pleite nicht zu verhindern. John Little war mit 20 Zählern vor 10 044 Zuschauern bester Würzburger Werfer. Aufsteiger Würzburg kann mit einem Heimsieg am Dienstag den Einzug ins Halbfinale perfekt machen.

Bamberg liegt vorne

Titelverteidiger Bamberg ist dagegen auf Halbfinalkurs. Die Brose Baskets gewannen die dritte Partie des Viertelfinals gegen die Telekom Baskets Bonn mit 102:92 (24:19, 27:26, 24:18, 27:29) und liegen in der Best-of-Five-Serie mit 2:1 vorne. Erfolgreichste Korbjäger bei den Gastgebern waren Anthony Tucker und Tibor Pleiß mit jeweils 18 Punkten, bei Bonn waren es Tony Gaffney (22) und Benas Veikalas (21).



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017