Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: Brose Baskets Bamberg gewinnen auch das zweite Final-Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bamberg kann den Meistersekt kaltstellen

06.06.2012, 22:07 Uhr | dpa, sid

BBL: Brose Baskets Bamberg gewinnen auch das zweite Final-Spiel. Der Bamberger Anton Gavel setzt sich gegen Ulms Steven Michael Esterkamp durch. (Quelle: dapd)

Der Bamberger Anton Gavel setzt sich gegen Ulms Steven Michael Esterkamp durch. (Quelle: dapd)

Die Brose Baskets Bamberg stehen dicht vor dem erneuten Gewinn der deutschen Basketball-Meisterschaft. Der Titelverteidiger setzte sich im zweiten Spiel der Finalserie vor 6000 Zuschauern bei ratiopharm Ulm mit 86:70 (47:39) durch und braucht nur noch einen Sieg, um als erster deutscher Klub zum dritten Mal in Folge das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg zu feiern.

Am Sonntag hat die Mannschaft von Erfolgstrainer Chris Fleming zu Hause den ersten von drei Matchbällen. Das erste Spiel hatte der viermalige Meister am Wochenende in eigener Halle klar mit 98:72 gewonnen. Zum Gewinn der Meisterschaft benötigt ein Team drei Siege.

Gavel erfolgreichster Punktesammler auf dem Platz

Bester Werfer der Franken im Duell mit dem Vorrundenzweiten aus Ulm war Anton Gavel mit 22 Punkten. Der ebenfalls starke P.J. Tucker kam auf 18 Zähler.

Aufseiten der Gastgeber, die in der laufenden Saison bereits die fünfte Niederlage gegen Bamberg kassierten, waren Isaiah Swann (19) und Per Günther (14) die erfolgreichsten Scorer.

Günther: "Wir spielen sehr hart, aber nicht besonders klug"

Anders als beim ersten Finalspiel in Bamberg, wo die Ulmer durch einen Fehlstart früh ins Hintertreffen geraten waren, zeigte sich der Herausforderer dieses Mal von Beginn an hellwach. Angetrieben von den eigenen Fans hielt der Vorrundenzweite vor allem körperlich besser als drei Tage zuvor dagegen und gestaltete die Begegnung lange offen.

Immer wieder wechselte die Führung, erst zum Ende des zweiten Viertels gelang es Bamberg, sich nach einigen Fehlern der Gastgeber und einem Dreier von Julius Jenkins auf acht Punkte abzusetzen. "Das war der Schlüssel", sagte Brose-Coach Fleming. Ulms Point Guard Günther lobte den Einsatz seines Teams. "Wir spielen auf dem richtigen Energielevel", sagte er. Zufrieden war er aber keineswegs. "Wir spielen sehr hart, aber nicht besonders klug."

Nur ein Punkt Unterschied vor dem Schlussviertel

Bamberg nahm die Energie aus der Schlussphase der ersten Hälfte mit und baute den Vorsprung bis auf 13 Punkte aus, doch Ulm ließ nicht locker und kämpfte sich wieder etwas heran. Vor dem Schlussviertel hatte der Außenseiter beim Stand von 59:69 noch alle Chancen.

Doch Bamberg, das Ulm bereits in beiden Vorrundenspielen und im Pokal-Halbfinale bezwungen hatte, ließ sich die Führung nicht mehr abnehmen. Im Gegenteil: Die Brose Baskets spielten im letzten Abschnitt ihre ganze Klasse aus und stellten direkt zu Beginn des Viertels mit einem 8:0-Lauf die Weichen auf Sieg. Ulm konnte anschließend nicht mehr mithalten und verlor am Ende erneut klar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017