Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball - Supercup: DBB-Team nach Umbruch erfolgreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball-Nationalmannschaft nach Umbruch erfolgreich

13.08.2012, 10:14 Uhr | dpa, sid

Basketball - Supercup: DBB-Team nach Umbruch erfolgreich. Heiko Schaffartzik erzielt im Supercup-Finale zwölf Punkte. (Quelle: dpa)

Heiko Schaffartzik erzielt im Supercup-Finale zwölf Punkte. (Quelle: dpa)

Gelungener Test für die deutschen Basketballer: Die radikal verjüngte und neu formierte Nationalmannschaft gewann gleich bei ihrem ersten Auftritt den Supercup. Im Endspiel des Vier-Nationen-Turniers in Bamberg siegte die Mannschaft des neuen Bundestrainers Svetislav Pesic gegen Polen mit 78:74 (45:46).

"Wir spielen mit so viel Lust und Energie. Man sieht, dass wir viel Spaß haben, zusammenzuspielen", sagte Robin Benzing von Bayern München nach dem zweiten deutschen Erfolg bei diesem traditionsreichen Wettbewerb nach 2004. Die deutsche Mannschaft hat nach dem Abgang von Dirk Nowitzki und dem langjährigen Bundestrainer Dirk Bauermann einen Umbruch erfahren.

Benzing: "Supercup war eine sehr gute Vorbereitung für uns"

Ähnlich wichtig wie der Turniersieg war das Selbstvertrauen, das die Mannschaft daraus für die EM-Qualifikation ziehen konnte. Luxemburg, Bulgarien, Schweden und Aserbaidschan heißen dann die deutschen Gegner, die ersten zwei Teams qualifizieren sich für die Endrunde 2013 in Slowenien.

"Alle denken: Das sind No-Names, aber die spielen auch einen sehr guten Basketball", sagte Benzing. "Dieser Supercup war eine sehr gute Vorbereitung für uns, weil Finnland und auch Polen auf dem gleichen Level spielen wie unsere Gegner in der Qualifikationsgruppe."

Gegen die Finnen hatte die deutsche Mannschaft am Samstag ihr Halbfinale mit 79:70 gewonnen. Die vom ehemaligen Bundestrainer Henrik Dettmann trainierten Nordeuropäer siegten einen Tag später im Spiel um Platz drei mit 98:82 gegen die ersatzgeschwächte Türkei.

Pesic: "Unsere Qualitäten sind Begeisterung, Defense und Enthusiasmus"


Gegen Polen zeigte die junge deutsche Mannschaft genau jene Eigenschaften, die der neue und alte Bundestrainer Pesic von ihr sehen will. Sie spielte sehr geschlossen und vor allem sehr engagiert und aus einer starken Defensive heraus. "Unsere Qualitäten sind Begeisterung, Defense und Enthusiasmus", sagte Pesic. "Wir haben vor diesem Turnier sehr viel gesprochen und sehr viel trainiert. Und durch diesen Sieg haben wir uns noch einmal Selbstvertrauen geholt. Siege sind immer das beste Rezept."

Im deutschen Aufgebot für den Supercup standen lediglich vier Spieler, die älter sind als 24 Jahre. Dass diese junge Mannschaft aber ohne Routine nicht auskommt, zeigt allein ein Blick auf die Scorerwertung: Der 31-jährige Jan-Hendrik Jagla war sowohl gegen Finnland (20 Punkte) als auch gegen Polen (16) der erfolgreichste Werfer. Je zwölf Punkte steuerten im Finale Tibor Pleiß und Heiko Schaffartzik zum Turniersieg bei.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Anzeige

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal