Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

EM-Quali: Basketballer mit Pflichtsieg in Luxemburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM-Quali: Basketballer mit Pflichtsieg in Luxemburg

03.09.2012, 07:16 Uhr | dpa

EM-Quali: Basketballer mit Pflichtsieg in Luxemburg. Tibor Pleiß (l) war mit 17 Punkten bester Werfer im DBB-Team.

Tibor Pleiß (l) war mit 17 Punkten bester Werfer im DBB-Team. (Quelle: dpa)

Luxemburg (dpa) - Die deutschen Basketballer halten Kurs in Richtung EM 2013. In Luxemburg kam das Team von Bundestrainer Svetislav Pesic zu einem standesgemäßen Erfolg. Vor allem Center Tibor Pleiß glänzte.

Die deutschen Basketballer bleiben ungeschlagen und sind nur noch einen Schritt von der Qualifikation für die Europameisterschaft 2013 in Slowenien entfernt. Das Team von Bundestrainer Svetislav Pesic gewann in Luxemburg mit 95:67 (49:37) auch sein fünftes Spiel, tat sich beim noch sieglosen Tabellenletzten der Gruppe B aber zunächst schwer. Erst nach der Pause konnte sich die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB), die das Hinspiel klar mit 101:53 für sich entschieden hatte, deutlich absetzen.

Mit einem weiteren Erfolg am Mittwoch in Trier gegen den Tabellenvierten Bulgarien können die deutschen Korbjäger das EM-Ticket nun endgültig lösen. Überragender Akteur bei den Gästen war Tibor Pleiß mit 17 Punkten und elf Rebounds. Zweistellig trafen außerdem Jan-Hendrik Jagla (13), Karsten Tadda, Robin Benzing (je 11) sowie Bastian Doreth und Maik Zirbes (je 10).

Sport 
Dieser Basketballer trifft aus der eigenen Zone

Ball in letzter Sekunde aus 27 Metern zum Sieg versenkt. Video

"Es ist immer schwer, gegen Mannschaften wie Luxemburg zu spielen. Sie spielen mit sehr viel Herz, Enthusiasmus und verteidigen aggressiv. Dies haben sie auch heute über 40 Minuten getan", lobte Pesic den am Ende chancenlosen Gegner. "In der zweiten Halbzeit waren wir besser organisiert, haben unsere Qualität ausgespielt und haben auch selber besser verteidigt", meinte der Serbe.

Die deutschen Riesen hatten beim engagiert zu Werke gehenden Basketball-Zwerg anfangs viel Mühe. Nach dem ersten Viertel hieß es 18:18, auch weil bei den Gästen lediglich Pleiß in Normalform agierte. Der Center kam in den ersten zehn Minuten auf zehn Punkte und vier Rebounds und verhinderte damit einen Fehlstart seiner Mannschaft.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts lief in der DBB-Auswahl noch nicht alles rund. Luxemburg konnte einen Fünf-Punkte-Rückstand wieder wettmachen und glich beim Stand von 33:33 erneut aus. Erst in den letzten drei Minuten vor der Pause konnte sich die deutsche Mannschaft mit einem 16:4-Lauf absetzen und ging doch noch mit einem beruhigenden Zwölf-Punkte-Vorsprung in die Pause.

Vor allem der Bamberger Tadda trumpfte nun stark auf. Wie auch Benzing und Routinier Jagla hatte der 23-Jährige nach den ersten 20 Minuten neun Zähler auf dem Konto. Center Pleiß war damit nicht mehr komplett auf sich allein gestellt.

Den Luxemburgern ging nach der Pause wie schon im Hinspiel die Puste aus. Die deutsche Equipe spielte nun zudem konzentrierter und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Nach 30 Minuten hieß es 73:49 für Deutschland. Pesic nutzte die Gelegenheit und gab allen zwölf Profis im Kader Spielpraxis. Auch Nachwuchscenter Zirbes und Philip Zwiener, die zuletzt meist zugeschaut hatten, kamen zum Einsatz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal