Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Nowitzki: Toll, in Deutschland spielen zu können

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nowitzki: Toll, in Deutschland spielen zu können

03.10.2012, 12:53 Uhr | dpa

Nowitzki: Toll, in Deutschland spielen zu können. Dirk Nowitzki freut sich auf das Spiel in Berlin.

Dirk Nowitzki freut sich auf das Spiel in Berlin. (Quelle: dpa)

Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki kehrt zurück nach Deutschland - zumindest für vier Tage. Erstmals seit mehr als 13 Jahren steht der Basketball-Superstar in seiner Heimat wieder im Club-Trikot auf dem Parkett. Mit den Dallas Mavericks gastiert der 34-Jährige am Samstag bei ALBA Berlin.

Die Partie elektrisiert die Fans. Nach gerade einmal 45 Minuten waren die mehr als 14 000 Tickets für die Begegnung in der o2 World vergriffen. Alle wollen Nowitzki sehen, der letztmals am 3. Januar 1999 für die DJK Würzburg gegen MTV 1860 Gießen in einer deutschen Halle außerhalb des Nationalteams aktiv war. Mit 34 Punkten konnte er die 88:96-Niederlage des Bundesliga-Aufsteigers damals nicht verhindern. Wenige Tage später zog es ihn in die USA, um zum besten deutschen Basketballer der Geschichte zu werden.

Richtig erinnern kann sich Nowitzki an die Abschiedspartie nicht mehr. "Das muss ja mit der DJK gewesen sein, bevor ich dann in die NBA gewechselt bin. Aber welches das letzte Spiel war, weiß ich nicht mehr", sagte Nowitzki im Interview der Nachrichtenagentur dpa. Umso glücklicher ist der NBA-Champion von 2011, dass es endlich mit einem Besuch der Mavs in seiner Heimat klappt.

"Es ist toll, mit meinem Verein das erste Mal in Deutschland spielen zu können. Viele Spieler sind gespannt, meine Heimat etwas kennenzulernen", sagte Nowitzki. Neben seiner Funktion als Kapitän wird der Würzburger daher auch als Fremdenführer in der Hauptstadt gefordert sein. Doch die Zeit ist knapp. "Es wird einen ganz schönen Rummel um meine Person geben", sagte Nowitzki. Zahlreiche PR-Termine und Ehrungen stehen für ihn auf dem Programm, ehe das Team bereits am Sonntagmittag weiter nach Barcelona fliegt, wo am Dienstag das zweite Gastspiel der Europa-Reise stattfindet.

"Es ist schon zeitaufwendig, in der Pre-Season einen Trip nach Europa zu machen. Aber ich hoffe, wir können die Zeit nutzen, um uns als Mannschaft besser kennenzulernen", nannte Nowitzki einen weiteren Nutzen der einwöchigen Europa-Reise. Schließlich haben die Texaner ihr Team nach der verkorksten vergangenen Saison komplett umgekrempelt.

Dass es Club-Boss Mark Cuban nicht gelungen ist, endlich einen zweiten Superstar nach Dallas zu holen, hat Nowitzki anfangs ganz schön gewurmt. Zum Glück war er den ganzen Sommer mit seiner Hochzeit beschäftigt, so dass der Frust schnell verflog. Nun blickt er wieder zuversichtlich auf die neue Spielzeit.

"Wir haben eine solide Mannschaft, aber wir müssen abwarten, wie wir zusammenpassen und wie schnell sich die Neuzugänge integrieren können. Die Playoffs müssen unser Ziel sein, obwohl das im Westen sehr schwer werden wird", sagte der 2,13-Meter-Riese. An die Topclubs wie die Los Angeles Lakers oder die Oklahoma City Thunder werden die Mavs aber auch in der neuen Spielzeit nur schwer heranreichen.

Doch dahinter sei alles offen, meinte Nowitzki, zumal er sich selbst wieder richtig fit fühlt. "Ich habe die Lehren aus der vergangenen Saison gezogen", sagte der Franke. Vor einem Jahr war er nach Meisterfeier und EM-Teilnahme in körperlich schlechter Verfassung ins Trainingscamp gekommen und hatte diese Defizite die ganze Saison nicht wettmachen können. "Jetzt bin ich wieder richtig fit, auch das Knie macht keine Probleme."

Viel verspricht sich Nowitzki zudem von Chris Kaman, mit dem er schon gemeinsam in der Nationalmannschaft aktiv war. "Chris Kaman ist wahrscheinlich der beste Offensiv-Center, mit dem ich je in Dallas zusammengespielt habe", lobte Nowitzki seinen neuen Mitspieler. Ob die beiden allerdings bereits in Berlin zusammen auf Korbjagd gehen werden, ist noch unklar. Kaman plagt sich mit Rückenproblemen herum. Sein Einsatz gegen ALBA steht auf der Kippe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal