Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dallas Mavericks schlagen New York Knicks ohne Dirk Nowitzki

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

O.J. Mayo führt Dallas zum siebten Saisonsieg

22.11.2012, 11:13 Uhr | sid, dpa

Dallas Mavericks schlagen New York Knicks ohne Dirk Nowitzki. O.J. Mayo avanciert bei den Dallas Mavericks zum Matchwinner gegen die New York Knicks.  (Quelle: Reuters)

O.J. Mayo avanciert bei den Dallas Mavericks zum Matchwinner gegen die New York Knicks. (Quelle: Reuters)

Auch ohne den verletzten Superstar Dirk Nowitzki hat ein erneut überragender O.J. Mayo die Dallas Mavericks zum siebten Saisonsieg in der NBA geführt. Vor 20.157 Zuschauern gewannen die Texaner mit 114:111 gegen die auswärtsstarken New York Knicks. Die Mavs nahmen zugleich Revanche für die 94:104-Niederlage vor zwei Wochen in New York. Durch den siebten Sieg im 13. Spiel verbesserten sich die Mavericks auf Platz sechs der Western Conference.

Mit 27 Punkten war Korbjäger O.J. Mayo erneut der überragende Mann auf dem Parkett, Vince Carter steuerte 25 Zähler bei, während sich der deutsche Nationalspieler Chris Kaman mit zehn Zählern begnügen musste. Den Sieg sicherte allerdings Teamkollege Dahntay Jones, der in den letzten drei Sekunden zwei Freiwürfe versenkte.

Superstar Nowitzki wird den Mavericks voraussichtlich noch einen weiteren Monat fehlen. Der 34-Jährige hatte erst in dieser Woche angekündigt, dass er frühestens in zwei Wochen wieder mit dem Basketball-Training beginnen wird. Danach brauche er noch einmal ein bis zwei Wochen, ehe er den Mavericks in der NBA wieder zur Verfügung steht.

Kidd und Chandler spielen gegen ihr Ex-Team

Für die Knicks, die mit den ehemaligen Mavericks-Akteuren Jason Kidd und Tyson Chandler nach Dallas gekommen waren, war wieder einmal Carmelo Anthony mit 23 Punkten bester Werfer. Die zweite Saisonniederlage seines Teams konnte auch der Olympiasieger von London nicht verhindern. Die Gastgeber lagen zur Halbzeit noch hinten (49:54), drehten im dritten Viertel (35:26) aber auf und hielten den Vorsprung.

Bis zu Beginn des Schlussviertels war es ein ausgeglichenes Spiel. Dann zogen die Gastgeber mit einem 20:8-Lauf auf 102:90 weg. Chandler brachte die Knicks mit neun Punkten jedoch wieder heran - insgesamt erzielte der Center, der mit Dallas den Titel geholt hatte, 21 Punkte und schnappte sich 13 Rebounds. Die Schlussphase kontrollierten jedoch die Mavericks.

Lakers verlieren gegen Kings

Im zweiten Spiel unter ihrem neuen Trainer Mike D'Antoni kassierten die Los Angeles Lakers derweil die erste Niederlage. 38 Punkte des überragenden Kobe Bryant reichten dem Meisterschaftsfavoriten bei den Sacramento Kings nicht zum Sieg, die Lakers unterlagen 97:113.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal