Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

FC Bayern feiert 6. Sieg in Serie - 80:78 gegen Ulm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayern gewinnt Spitzenspiel - Bamberg besiegt Bayreuth

05.01.2013, 21:06 Uhr | dpa

FC Bayern feiert 6. Sieg in Serie - 80:78 gegen Ulm. Jared Homan steuerte 20 Punkte zum Bayern-Sieg gegen Ulm bei.

Jared Homan steuerte 20 Punkte zum Bayern-Sieg gegen Ulm bei. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern setzen ihren Siegeszug in der Bundesliga fort. Die Münchner gewannen das Spitzenspiel gegen ratiopharm Ulm mit 80:78 und feierten den sechsten Erfolg in Serie.

Meister und Tabellenführer Bamberg setzte sich am 17. Spieltag im Franken-Derby beim BBC Bayreuth mit 85:74 durch. Münchens neuer Trainer Svetislav Pesic hat damit auch nach der siebten Partie seiner Amtszeit erst einmal verloren. Für Bayern war Jared Homan vor 6700 Zuschauern im ausverkauften Audi Dome mit 20 Punkten der beste Werfer, bei Ulm kam Allan Ray auf 17 Zähler. In der Tabelle zog München an Ulm vorbei. In drei Wochen treten die Bayern beim Vizemeister an.

Zwei Tage nach dem Euroleague-Schlager gegen Real Madrid (67:82) absolvierten die Bamberger die Pflichtaufgabe gegen Bayreuth ohne einen Ausrutscher. Das Team von Erfolgscoach Chris Fleming hatte allerdings einen deutlichen Hänger im dritten Viertel, das mit 20:28 verloren ging. Casey Jacobsen für Bamberg und Bryan Bailay (beide 18) waren vor 6800 Besuchern die herausragenden Akteure.

Im Schwaben-Derby zwischen den Neckar RIESEN Ludwigsburg und den Tigers Tübingen siegten die Gästen mit 78:73. Torscorer waren Kammron Taylor (16) für das Heimteam und Kenneth Frease (20) für die Uni-Städter. Einen deutlichen 79:59-Auswärtssieg beim Hessen-Rivalen LTi Gießen 46ers feierten die Skyliners Frankfurt. Bei Schlusslicht Gießen, das kurz vor Weihnachten einen Insolvenzantrag gestellt hatte, gehen nach diesem erneuten Rückschlag allmählich die Lichter aus. Für den Tabellenvorletzten Frankfurt punktete Zachery Peacock (23) am häufigsten. Bei Gießen war LaQuan Prowell (19) erfolgreichster Korbjäger.

Phoenix Hagen landete im siebten Anlauf seit dem Aufstieg 2009 den ersten Sieg gegen die Artland Dragons - und das auswärts. Beim 104:93-Erfolg gelangen Davin White 22 Punkte, bei den Quackenbrückern Anthony King 25. Im Spiel der Aufsteiger der beiden vergangenen Jahre bezwang der Mitteldeutsche BC die Würzburg Baskets mit 80:66. Die Gastgeber sind nun seit acht Wochen in der eigenen Halle ungeschlagen und hatten in Power Forward Devin Uskoski (22) ihren erfolgreichsten Korbjäger.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal