Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Hoeneß: Nowitzki zum FC Bayern wäre "der falsche Weg"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoeneß: Nowitzki zum FC Bayern wäre "der falsche Weg"

03.02.2013, 11:36 Uhr | dpa

Hoeneß: Nowitzki zum FC Bayern wäre "der falsche Weg". Eine Verpflichtung von Dirk Nowitzki würde den Etat der Bayern-Basketballer sprengen.

Eine Verpflichtung von Dirk Nowitzki würde den Etat der Bayern-Basketballer sprengen. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Bayern-Präsident Uli Hoeneß erachtet eine Verpflichtung von Dirk Nowitzki nach dessen Karriereende in der NBA für den Basketball-Bundesligisten aus München nicht als sinnvoll.

"Das wäre der falsche Weg. Sein Gehalt ist doppelt so hoch wie unser gesamter Etat", sagte Hoeneß in einem Interview der "Bild am Sonntag". "Wir wollen Basketball auf höchstem Niveau. Dirk wird erst in der NBA aufhören, wenn er kaum noch laufen kann. Dann hilft es uns auch nichts. Wir sind - ohne Nowitzki zu nahe zu treten - kein Altersheim für Basketballer."

Der Münchner Coach Svetislav Pesic pflichtete dem Vereinschef bei. "Über Nowitzki müssen wir überhaupt nicht sprechen", sagte der Serbe. "Unsere Aufgabe in Deutschland und meine Aufgabe bei den Bayern muss sein, eigene Nowitzkis zu produzieren." Der 34 Jahre alte deutsche Superstar steht noch bis 2014 bei den Dallas Mavericks unter Vertrag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal