Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Dallas Mavericks: Dirk Nowitzki denkt an einen Abschied

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nowitzki befürchtet mangelnde Perspektive in Dallas

12.03.2013, 13:52 Uhr | sid

Dallas Mavericks: Dirk Nowitzki denkt an einen Abschied. Dirk Nowitzki spielt seit 1998 in der NBA. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Dirk Nowitzki spielt seit 1998 in der NBA. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Dirk Nowitzki denkt an einen Abschied von den Dallas Mavericks. Der Basketballstar schließt nicht mehr aus, dass er das NBA-Team im kommenden Jahr bei mangelnder Perspektive verlässt. "Ich habe keine Lust, wieder nur in der unteren Tabellenhälfte herumzudümpeln", sagte Nowitzki der "Sport Bild".

Die Mavericks sind derzeit nur Zehnter im Westen und werden die Play-offs der nordamerikanischen Profiliga wohl zum ersten Mal seit 1999/2000 verpassen. Nach der nächsten Saison läuft Nowitzkis mit rund 80 Millionen Dollar (ca. 60 Millionen Euro) dotierter Vierjahresvertrag in Dallas aus.

Nowitzki hofft auf Verstärkungen

Der 34-Jährige will gerne länger bleiben, aber nur, wenn personell nachgerüstet wird. "Es hängt stark davon ab, ob es uns gelingt, das Team grundlegend zu verstärken", sagte der Nationalspieler. Ansonsten müsse er sich "ernsthafte Gedanken machen, wie es im Sommer 2014 weitergeht".

Seit dem Titelgewinn im Jahr 2011 ist es den Verantwortlichen um Besitzer Mark Cuban und General Manager Donnie Nelson in Dallas nicht gelungen, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen. In den letztjährigen Playoffs war in der ersten Runde Schluss (0:4 gegen Oklahoma City Thunder), in diesem Jahr ist die Meisterrunde in weiter Ferne. Die Mavericks können nicht mithalten.

Neue Herausforderung nach 16 Jahren?

Nowitzki unterstrich bei allem Frust erneut, dass er eigentlich keine Lust darauf hat, in der NBA jemals für ein anderes Team aufzulaufen. "Grundsätzlich glaube ich schon, dass ich meine Karriere in Dallas beende. Dort habe ich so viel erlebt, mit der Meisterschaft 2011 als absoluter Krönung", sagte der Würzburger.

Dies gilt aber natürlich nur so lange, wie die sportlichen Rahmenbedingungen stimmen. Verläuft die kommende Spielzeit ähnlich enttäuschend wie die aktuelle, bricht "Big D" seine Zelte vielleicht doch nach fast 16 Jahren in Dallas ab und sucht noch einmal eine neue Herausforderung.

"Es macht immer noch Spaß"

An das Karriereende denkt Nowitzki noch nicht, das hatte der frühere MVP zuletzt betont. "Wenn mein Vertrag ausläuft, bin ich 36. Danach werde ich definitiv für einige weitere Jahre unterschreiben", so Nowitzki. Der elfmalige Allstar plant, bis 2016 oder 2017 weiterzumachen. Danach ist aber vermutlich Schluss: "Es macht immer noch Spaß. Aber ich weiß nicht, ob ich spiele, bis ich 40 bin."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Anzeige

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017