Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Bayern gelassen über Alba-Stichelei: "Watzke gelesen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayern gelassen über Alba-Stichelei: "Watzke gelesen"

22.03.2013, 15:50 Uhr | dpa

Bayern gelassen über Alba-Stichelei: "Watzke gelesen". Auch Chevon Troutman (r) wird den Bayern in Berlin fehlen.

Auch Chevon Troutman (r) wird den Bayern in Berlin fehlen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Sticheleien aus seiner alten Heimat bringen Marko Pesic vor dem Pokal-Showdown nicht lange aus dem Konzept.

Der Vergleich durch ALBA Berlins Chef Axel Schweitzer des Geschäftsmodells der Bayern-Basketballer mit dem Gebaren eines "russischen Oligarchen" erinnert Münchens Geschäftsführer vielmehr an einen Abklatsch der Lieblings-Fehde der Bayern-Fußballer. "Es scheint, als würde er versuchen, eine künstliche Rivalität aufzubauen. Vielleicht hat er zu viel Watzke gelesen", meinte der Sportdirektor und frühere Alba-Profi vor dem Cup-Halbfinale am Samstag in Berlin.

Das Niveau der Bayern-Duelle mit Borussia Dortmund und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat das Aufeinandertreffen der beiden deutschen Basketball-Großclubs zwar noch nicht erreicht - die Intensität nimmt aber stetig zu. Schweitzer sei "eine sehr solide und souveräne Persönlichkeit, ich weiß nicht, warum er das tut. Das ist Unsinn", konterte Pesic die Kritik des ALBA-Aufsichtsratsvorsitzenden über vermeintliche Querfinanzierung aus der Kicker-Sparte. "Wir stehen über den Sachen, wir beschäftigen uns mit unserem Haus und unserem Garten."

Auf dem Weg zum angestrebten ersten Titel seit 47 Jahren gibt es für die Bayern dabei reichlich Pflegearbeit - Sorge bereitet vor allem die Personallage auf den großen Positionen. Flügel Chevon Troutman fällt wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade aus, die Situation bei Lawrence Roberts ist nach einer Gesichts-Operation am Montag "sehr schwierig" (Pesic), Center Jared Homan kehrt nach einem Bänderriss gerade erst zurück. "Wir trainieren zurzeit 3 gegen 3 und nicht 5 gegen 5, weil uns die Spieler fehlen", klagte Coach Svetislav Pesic und hofft auf den ersten Sieg beim Angstgegner. "Für Alba ist es das Spiel der Saison schlechthin. Bei uns ist mehr Spannung als Druck, bei Alba ist mehr Druck als Spannung."

Der achtmalige Meister wartet schon schier endlose vier Jahre auf ein neues Banner unter dem Hallendach: "Natürlich ist das eine Sondermotivation", erklärte Alba-Coach Sasa Obradovic. Ausgelaugt von Verletzungen und der Doppelbelastung in der Euroleague stolperte der Hauptstadtclub zuletzt mit drei Niederlagen in vier Spielen durch die Liga. "Bayern hat gerade auch nicht die beste Phase", kommentierte Obradovic die drei Münchner Auswärtsniederlagen nacheinander.

Vizemeister ratiopharm Ulm will hingegen endlich die knappe Halbfinal-Schlappe gegen Titelverteidiger Bamberg aus dem Vorjahr vergessen. "Das war ein Stich ins Herz, das haben wir definitiv noch im Hinterkopf. Wir wollen den Titel", formulierte Star-Center John Bryant vor dem ersten Halbfinale gegen die Artland Dragons (17.00).

Da die Münchner Seriengewinner Brose Baskets im Viertelfinale bezwangen, gibt es am Sonntag nach neun nationalen Titeln für Bamberg nacheinander wieder etwas Abwechslung in den zuletzt eintönigen Siegerlisten. Diese könnten auch die erschöpften Berliner trotz des anstehenden Heimspiels vertragen. "Wenn wir eine Woche kein Spiel hätten, würde ich nicht trainieren lassen", meinte Obradovic, "sondern die Jungs zum Erholen nach Mallorca schicken."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal