Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

BBL: Uli Hoeneß poltert gegen ALBA-Boss Axel Schweitzer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoeneß: "Die Logen eine Katastrophe"

25.03.2013, 09:40 Uhr | t-online.de, dpa

BBL: Uli Hoeneß poltert gegen ALBA-Boss Axel Schweitzer. Bayern-Präsident Uli Honeß im Logenbereich der O2-World. (Quelle: imago/Camera4)

Bayern-Präsident Uli Hoeneß ärgert sich beim Final Four. (Quelle: Camera4/imago)

Der sportliche Erfolg der Basketballer des FC Bayern hält sich in Grenzen, in Sachen Medienpräsenz spielen die Münchner dank Uli Hoeneß indes ganz vorne mit. Der FCB-Präsident polterte beim Top-Four-Turnier in der Berliner O2-Arena in Richtung ALBA-Boss Axel Schweitzer.

"Ich kenne diesen Herrn Schweitzer ja gar nicht. Er hat jetzt schon das zweite Mal über mich geredet, aber noch nie mit mir", sagte Hoeneß gegenüber dem "Tagesspiegel". Auch zur Berliner Arena am Ostbahnhof hatte Hoeneß eine Meinung: "Alles sehr billig hier, einfach und lieblos. Die Logen eine Katastrophe. Wenn wir mal eine neue Halle haben - und die kommt irgendwann - wird sie viel schöner sein."

Grund für Hoeneß Verbalattacke war Schweitzers Kritik kurz vor dem Top-Four-Turnier um den BBL-Pokal. Vor allem die Finanzierung der Basketball-Abteilung griff der ALBA-Boss an. Ein Budget, das am Markt erarbeitet werde, "und zwar aus der Sportart heraus", finde er gut. "Aber wenn das Geld jetzt einfach aus dem Fußball herübergeholt wird, dann ist, etwas überspitzt formuliert, aus meiner Sicht der Weg zu einem russischen Oligarchen nicht mehr allzu weit", sagte Schweitzer.

Schweitzer attackiert Hoeneß

Bereits vor einem Monat hatte Schweitzer Hoeneß kritisiert, Auslöser der Kritik waren damals Hoeneß' Aussagen zu NBA-Star Dirk Nowitzki. "Der FC Bayern ist eine der führenden Marken in Europa, was Hoeneß' Verdienst ist. Aber im Basketball hat Bayern in der Neuzeit noch keinen Titel gewonnen. Man sollte erst was gewinnen und dann Ansprüche formulieren", polterte Schweitzer.

"Dirk wird erst in der NBA aufhören, wenn er kaum noch laufen kann. Wir sind - ohne Nowitzki zu nahe zu treten - kein Altenheim für Basketballer", hatte der Bayern-Präsident damals gesagt und einem Engagement des besten deutschen Basketballers der Geschichte damit eine Absage erteilt.

FC Bayern wird Dritter

Basketball wurde in der O2-Arena auch gespielt. Der FC Bayern hatte dabei schon bei der klaren Halbfinalniederlage gegen Berlin seinen Traum vom ersten Titel seit 1968 beenden müssen. Das bedeutungslose Spiel um Platz drei gewannen die Münchner mit 88:76 (43:43) gegen die Artland Dragons. Den Pokalsieg sicherte sich ALBA Berlin mit einem 85:67 (38:39)-Erfolg über ratiopharm Ulm.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal