Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Dallas siegt, Konkurrenten auch - jetzt hilft nur noch ein Wunder

...

NBA: Dallas siegt - Konkurrenten aber auch

06.04.2013, 08:41 Uhr | sid

NBA: Dallas siegt, Konkurrenten auch - jetzt hilft nur noch ein Wunder. NBA-Superstar Dirk Nowitzki zeigte nur eine durchschnittliche Leistung. (Quelle: imago)

NBA-Superstar Dirk Nowitzki zeigte nur eine durchschnittliche Leistung. (Quelle: imago)

Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks hilft im Kampf um die Playoff-Ränge in der NBA wohl nur noch ein Wunder. Zwar gewannen die Texaner bei den Sacramento Kings mit 117:108. Weil aber auch die direkten Konkurrenten Los Angeles Lakers und Utah Jazz siegten, beträgt der Rückstand der Mavs auf den achten und letzten Play-off-Platz weiterhin drei Siege.

Foto-Show: Deutsche in der NBA

Als Zehnter der Western Conference steht der Meister von 2011 auf dem Weg zur 13. Playoff-Teilnahme in Serie bei noch sechs ausstehenden Spielen vor dem Aus. Immerhin: Viermal werden Nowitzki und Co. dabei noch vor heimischer Kulisse auf Korbjagd gehen.

Nowitzki bleibt blass

In Sacramento blieb Nowitzki mit nur 16 Zählern einmal mehr weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Weil Shawn Marion mit einem Double-Double (25 Punkte, 12 Rebounds) und Brandan Wright (20 Zähler) allerdings in die Bresche sprangen, wahrte Dallas die wohl letzte Chance im Kampf um die Meisterrunde.

Basketball - Videos 
Skandal: Basketball-Trainer tritt auf Spieler ein

Gewalttätiges Verhalten hat Konse- quenzen für den Coach. zum Video

Das letzte Playoff-Ticket dürften allerdings dennoch Los Angeles und Utah unter sich ausmachen. In einer bis zur letzten Sekunde spannenden Partie behielten die Lakers, angeführt von Superstar Kobe Bryant (24 Punkte), gegen die Memphis Grizzlies mit 86:84 die Oberhand. Deutlich souveräner präsentierte sich in der heißen Phase der Saison Utah, das die New Orleans Hornets mit 95:83 in die Schranken wies.

Ohlbrecht bleibt ohne Punkte

Unterdessen feierte Nationalspieler Tim Ohlbrecht mit den Houston Rockets einen 116:98-Erfolg bei den Portland Trail Blazers. Ohlbrecht stand dabei 2:55 Minuten auf dem Parkett, verbuchte allerdings keine Punkte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Libysche Wüste 
Anwohner machen eine seltsame Entdeckung

Das Loch im Sand brodelt und dampft. Doch was könnte hinter diesem Phänomen stecken? Video

Drei-Tages-Wettervorhersage


Shopping
Shopping 
Die neuen Herbst-/ Winter-Styles für Damen und Herren

Die Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Exklusiv bei der Telekom: das Amazon Fire Phone

Für 1,- €¹ im neuen Tarif "MagentaMobil M mit Smartphone". Jetzt bestellen bei der Telekom.

Shopping 
Für Entdecker-Naturen: spanische Spitzenweine

Sechs wunderbare Weine aus Spanien für nur
29,90 € statt 61,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige