Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA streicht nach Bombenanschlag Spiel in Boston

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Bomben-Anschlag: NBA streicht Spiel in Boston

16.04.2013, 09:24 Uhr | sid, dpa

NBA streicht nach Bombenanschlag Spiel in Boston. Betroffen: Nach dem Bomben-Anschlag von Boston wurde ein Spiel der Celtics (links Kevin Garnett, rechts Paul Pierce) gestrichen. (Quelle: imago/Zuma Press)

Betroffen: Nach dem Bomben-Anschlag von Boston wurde ein Spiel der Celtics (links Kevin Garnett, rechts Paul Pierce) gestrichen. (Quelle: imago/Zuma Press)

Nach den Bomben-Explosionen im Zieleinlauf des Boston-Marathons mit drei Toten und über 140 Verletzten am Montag hat die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA die Partie zwischen Rekordmeister Boston Celtics und den Indiana Pacers ersatzlos gestrichen. Auf die am 20. April beginnenden Playoffs hat die Absage keinen Einfluss. Indiana startet als Dritter, Boston als Siebter der Eastern Conference in die Meisterrunde.

Basketball - Videos 
Skandal: Basketball-Trainer tritt auf Spieler ein

Gewalttätiges Verhalten hat Konse- quenzen für den Coach. Video

Zuvor hatte die Eishockey-Profiliga NHL bereits die für Montagabend angesetzte Begegnung zwischen den Boston Bruins und den Ottawa Senators kurzfristig abgesagt. Wie die NHL mitteilte, soll die Partie nachgeholt werden. Beim ältesten Städtelauf der Welt hatten sich binnen weniger Sekunden zwei Bombenexplosionen ereignet.

Nowitzki trifft in Memphis am besten

Unterdessen ist die Mini-Serie von Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks gerissen. Die Texaner unterlagen in ihrem vorletzten Saisonspiel den Memphis Grizzlies mit 97:103, nachdem sie zuvor zweimal nacheinander gewonnen hatten. Nowitzki war mit 26 Zählern Topscorer der Partie.

Auf die Tabelle hatte die 41. Niederlage im 81. Spiel für die Mavericks keine Auswirkung, da der Meister von 2011 die Playoffs bereits zuvor verpasst hatte - erstmals seit der Saison 1999/2000. Durch einen Sieg beim Saisonabschluss gegen New Orleans könnte Dallas die enttäuschende Spielzeit immerhin noch mit einer ausgeglichenen Bilanz beenden.

Der erste Platz im Westen ist vergeben

Wenige Tage vor dem Beginn der Meisterrunde hat sich Vorjahresfinalist Oklahoma City Thunder durch ein 104:95 gegen die Sacramento Kings den ersten Platz in der Western Conference gesichert. Beim 60. Sieg seines Teams bot Superstar Kevin Durant mit 29 Punkten, sieben Rebounds und acht Assists eine starke Leistung.

Die Utah Jazz setzten sich bei den Minnesota Timberwolves mit 96:80 durch und wahrten die Chance auf den Einzug in die Endrunde. Mit 43 Siegen bei 38 Niederlagen liegt Utah als Neunter im Westen nur knapp hinter den Los Angeles Lakers (44:37), die als Achter den letzten Playoff-Platz halten. Bei einem Sieg in ihrem letzten Spiel in Memphis und einer Niederlage der Lakers gegen die Houston Rockets würde Utah in die K.o.-Phase einziehen, da das Team die Saisonserie gegen die Lakers gewonnen hat.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal