Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Nowitzki-Team holt Monta Ellis zu den Dallas Mavericks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Endlich ein Star für Nowitzki und Dallas

13.07.2013, 09:07 Uhr | sid

NBA: Nowitzki-Team holt Monta Ellis zu den Dallas Mavericks. Auf Ballhöhe: Monta Ellis wird Teamkollege von Dirk Nowitzki in Dallas. (Quelle: imago/Zuma Press)

Auf Ballhöhe: Monta Ellis wird Teamkollege von Dirk Nowitzki in Dallas. (Quelle: imago/Zuma Press)

Dirk Nowitzki darf sich auf einen prominenten Neuzugang bei den Dallas Mavericks freuen. Nachdem sich die Texaner auf dem Transfermarkt der NBA bisher zurückgehalten hatten, schlug der ehemalige Champion um den deutschen Basketball-Star zu und verpflichtete mit Monta Ellis den ersehnten Star. Der Guard kommt von den Milwaukee Bucks und unterschrieb einen Dreijahresvertrag, der Ellis bis zu 23,3 Millionen Euro einbringen soll.

Der 27 Jahre alte Ellis kam in der abgelaufenen Saison in 82 Spielen auf durchschnittlich 19,2 Punkte für die Bucks, ehe er den noch ein Jahr laufenden Vertrag per Option beendete. Die Verpflichtung von Ellis schließt bei den Mavericks allerdings nicht die Lücke in vorderster Front, die sich nach dem Abgang von Center Chris Kaman zu den Lakers noch vergrößert hat.

Der "Big Man" fehlt noch immer

Während Dallas mittlerweile fünf neue Guards verpflichtet hat, fehlt angesichts der Absage von Dwight Howard (nach Houston) und dem Verzicht auf Andrew Bynum (nach Cleveland) weiterhin der dringend benötigte zweite starke "Big Man" neben Nowitzki. US-Medienberichten zufolge sollen die Mavs nun sogar bei Greg Oden (zuletzt Portland) vorgefühlt haben. Der Nummer-1-Pick der Draft von 2007 hat verletzungsbedingt seit 2009 kein einziges Spiel bestritten.

Zudem müssen die Mavs den längerfristigen Ausfall von Guard Shane Larkin verkraften. Der Erstrunden-Pick der Texaner beim Draft zog sich im Training einen Knöchelbruch zu und wird mindestens drei Monate fehlen.

Nets machen Mega-Deal perfekt

Unterdessen hat NBA-Rivale Brooklyn Nets seinen Mega-Deal perfekt gemacht. Das Team aus New York hat die Altstars Kevin Garnett (37), Paul Pierce und Jason Terry (beide 35) unter Vertrag genommen. Das Trio kommt neben D.J. White von den Boston Celtics, die dafür fünf Spieler und drei künftige Draft-Picks erhalten. Unter anderem wechselt der frühere Allstar Gerald Wallace nach Boston.

"Heute freut sich der Basketball-Gott über die Nets", sagte der schwerreiche russische Teambesitzer Michail Prochorow. "Das ist ein guter Tag für unser Teams", meinte auch der neue Nets-Trainer Jason Kidd, der bis 2012 noch zusammen mit Terry und Dirk Nowitzki in Dallas gespielt hatte. Am Donnerstag hatten die Nets bereits den russischen Topstar Andrej Kirilenko von den Minnesota Timberwolves verpflichtet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal