Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-EM 2013: Deutsche Korbjäger enttäuschen bei Generalprobe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Basketball  

Deutsche Basketballer enttäuschen bei EM-Generalprobe

26.08.2013, 11:02 Uhr | dpa

Basketball-EM 2013: Deutsche Korbjäger enttäuschen bei Generalprobe. Heiko Schaffartzik kann die verpatzte EM-Simulation nicht verhindern. (Quelle: imago/Camera4)

Heiko Schaffartzik kann die verpatzte EM-Simulation nicht verhindern. (Quelle: Camera4/imago)

Im mühsamen Neuaufbau haben die deutschen Basketballer beim Supercup das erhoffte Achtungszeichen vor der Basketball-EM deutlich verpasst. Erstmals seit 2001 beendete der Titelverteidiger das prestigeträchtige Vorbereitungsturnier ohne Sieg. Zehn Tage vor dem EM-Start gegen Mitfavorit Frankreich war zum Abschluss in Neu-Ulm auch der zweimalige Europameister Griechenland beim 62:78 (30:41) mehrere Nummern zu groß für das unerfahrene Team von Bundestrainer Frank Menz. Bei der EM in Slowenien müssen die deutschen Basketballer neben Superstar Dirk Nowitzki auch auf zahlreiche weitere etablierte Kräfte verzichten.

Menz versuchte nach der dritten Niederlage im dritten Spiel dennoch Zuversicht zu verbreiten. "Wir haben ein großartiges Spiel gemacht mit diesem Aufgebot gegen diese Griechen", sagte der Nachfolger von Svetislav Pesic. "Wir brauchen keine Siege mit 30 gegen unterklassige Mannschaften, wir brauchen diese Spiele gegen starke Gegner."

Kein NBA-Spieler im deutschen Aufgebot

Wie schon bei den Niederlagen gegen Bosnien-Herzegowina (62:73) und Mazedonien (67:81) zeigten die DBB-Korbjäger eine engagierte Vorstellung und hielten phasenweise gut mit. Doch spätestens nach dem 21:23 Mitte des zweiten Viertels konnte der Gastgeber das Tempo der Hellenen nicht mehr mitgehen und musste besonders die Extraklasse von Aufbauspieler Vasilis Spanoulis (19 Punkte) anerkennen.

Basketball - Videos 
Skandal: Basketball-Trainer tritt auf Spieler ein

Gewalttätiges Verhalten hat Konse- quenzen für den Coach. Video

Einen derartigen Topstar kann Menz derzeit nicht aufbieten. "Die Mannschaft hat keinen Spieler, der sie trägt", erläuterte der Coach die schwierige Personalsituation und wies darauf hin, dass Spieler wie Nowitzki, Chris Kaman, Jan Jagla, Tim Ohlbrecht oder Steffen Hamann fehlen. Nach dem ersten erfolglosen Auftritt beim Supercup seit 2011 und zuletzt sieben Niederlagen aus acht Partien bleibt seinen Korbjägern noch die Generalprobe gegen Schweden am Freitag in Bamberg, um sich Selbstvertrauen für das Kontinentalturnier (4. bis 22. September) zu holen.

"Wir sind noch zu jung"

Das Dilemma des Umbruchs nach zahlreichen Absagen verdeutlicht sich auf dem Parkett: Mit 17 Ballverlusten lud der Gastgeber ohne den angeschlagenen Per Günther wie bereits zuvor die Griechen immer wieder zu einfachen Punkten ein, so dass auch 18 Zähler von Center Tibor Pleiß zu wenig waren. "Was die Turnover reduziert, ist Erfahrung und Klasse", analysierte Menz. "Wir sind noch jung und werden wahrscheinlich noch viele Fehler machen."

Immer wieder wies der frühere U20-Trainer gebetsmühlenartig auf die Unterschiede zu den Teams hin, die mit NBA-Profis wie Bosniens Mirza Teletovic oder Euroleague-Stars wie dem Mazedonier Bo McCalebb zum Supercup gereist waren. "Jede Mannschaft hat hier Stars, die sich selbst Würfe nehmen können. Wir können uns keine Situation im Eins-gegen-Eins erarbeiten", betonte Menz. Bis auf Kapitän Heiko Schaffartzik und Robin Benzing müssten sich die Talente erst an die neue Verantwortung gewöhnen.

Lischka aus Aufgebot gestrichen

Vor dem Supercup-Abschluss gegen Griechenland strich der Coach den Tübinger Johannes Lischka aus dem vorläufigen Aufgebot, das er vor dem EM-Start noch um einen auf zwölf Akteure reduzieren muss. Insgesamt haben aus dem Kader nur vier Spieler bereits Praxis bei Europameisterschaften gesammelt. Doch auch den etablierten Kräften gelang es nicht, den jungen Spielern in Schwächephasen Halt zu geben. "Es gibt schon den ein oder anderen, der kurz mal den Kopf runternimmt", sagte Pleiß, mit 23 Jahren bereits einer der Erfahrensten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal