Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-EM 2013: Sieg für Deutschland im letzten Gruppenspiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erfolg gegen Israel  

Abschied von der Basketball-EM mit einem Sieg

09.09.2013, 19:38 Uhr | sid

Basketball-EM 2013: Sieg für Deutschland im letzten Gruppenspiel. Tibor Pleiss setzt zum Wurf an. (Quelle: dpa)

Tibor Pleiss setzt zum Wurf an. (Quelle: dpa)

Die deutschen Basketballer haben sich nach dem vorzeitigen Scheitern bei der Europameisterschaft mit dem zweiten Sieg aus Slowenien verabschiedet. Im fünften und letzten Vorrundenspiel gelang der Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz ein 80:76-Erfolg gegen Israel.

Beste deutsche Werfer in der Hala Tivoli von Ljubljana waren vor 2940 Zuschauern Per Günther, Lucca Staiger (beide 15 Punkte) und Tibor Pleiß (14). "Ich bin erleichtert und freue mich für die Mannschaft. Es war aber vielleicht unser schwächstes Spiel, obwohl wir es gewonnen haben", sagte Menz.

Seit der Wiedervereinigung war die Bilanz nur 1995, 1997 und 2009 schlechter. Damals hatte es jeweils nur einen Turniererfolg gegeben. Deutschland hatte am Vortag mit einer Pleite gegen Großbritannien die letzte Chance auf den Einzug in die Zwischenrunde verspielt und war damit zum ersten Mal seit 18 Jahren in der Vorrunde einer EuroBasket gescheitert. In der Gruppe A wurde das Team Fünfter. Israel ist nach der Niederlage ebenfalls ausgeschieden.

Zunächst im Rückstand

Bei ihrer letzten Vorstellung bekam die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) das Tabellenschlusslicht der Gruppe A anfangs nicht in den Griff. Die Israelis kamen zu leichten Punkten, auch im Angriffsspiel hakte es. Die Israelis waren konzentrierter, gedankenschneller und griffen sich mehr Rebounds. Zwischenzeitlich führte Israel mit acht Punkten.

Doch dank der Spieler aus der zweiten Reihe wurde der Rückstand wettgemacht. Mit 31:30 für Deutschland ging es in die Pause. Gleich zum Start der zweiten Hälfte legten die deutschen Korbjäger nach, verspielten jedoch ihren ersten etwas größeren Vorsprung (49:41) aber schnell wieder. Wie im gesamten Turnierverlauf fehlte die Konstanz. Bis zum Ende des dritten Viertels wurden vier von sechs Freiwürfen vergeben.

Zum Auftakt Sieg gegen Frankreich

Mitte des Schlussviertels setzte sich die DBB-Auswahl ab. Robin Benzing traf 5:32 Minuten vor Schluss zum 64:54. Israel kam aber noch einmal heran, doch am Ende reichte es zum Erfolg.

Vor dem Sieg gegen Israel hatte das DBB-Team lediglich das Auftaktspiel gegen Titelkandidat Frankreich gewonnen. Danach gab es Niederlagen gegen Belgien, die Ukraine und Großbritannien.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017