Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

FC Bayern München: Basketballer erfreuen Uli Hoeneß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg gegen Bamberg  

Basketballer des FC Bayern München erfreuen Uli Hoeneß

07.10.2013, 17:37 Uhr | dpa

FC Bayern München: Basketballer erfreuen Uli Hoeneß. Uli Hoeneß (r) feuert seine Mannschaft in der Halle an.

Uli Hoeneß (r) feuert seine Mannschaft in der Halle an. Foto: Andreas Gebert/dpa. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Uli Hoeneß war rundum zufrieden. Erst die starke Leistung der Bayern-Fußballer in Leverkusen, dann ein gemütlicher Besuch auf dem Oktoberfest und zum Abschluss ein Erfolg der Münchner Basketballer im Topspiel gegen Titelverteidiger Bamberg.

Viel besser hätte das Wochenende für den Bayern-Präsidenten nicht verlaufen können. "Ich bin begeistert", sagte Hoeneß zum 84:74 seiner Bayern gegen die Brose Baskets Bamberg. "Ich glaube, wir haben ein Spiel auf hohem Niveau von beiden Mannschaften gesehen", lobte der 61-Jährige jedoch auch den süddeutschen Rivalen, den die Münchner in diesem Jahr unbedingt als Meister ablösen wollen.

Hochklassig war das erste Gipfeltreffen der beiden Topfavoriten zwar nicht immer, für eine Partie am zweiten Spieltag der Saison lieferten sich beide Teams aber einen packenden Fight. Runde eins des bayerischen Duells ging am Ende auch deshalb an den Herausforderer, weil Bayern-Coach Svetislav Pesic im Laufe der Partie praktisch nach Belieben Qualität nachlegen konnte. Der breite Kader der Münchner könnte in einer langen Saison, in der beide Clubs ab der kommenden Woche auch noch in der Euroleague beschäftigt sind, am Ende den Ausschlag zugunsten der Bayern geben.

Doch soweit ist es noch lange nicht, da waren sich alle Beteiligten einig. "Das war ein Spiel auf Augenhöhe, und da ist noch lange nichts entschieden", warnte Hoeneß vor zu viel Übermut. "Ich will dieses Spiel nicht zu hoch hängen. Es ist noch zu früh in dieser Saison", meinte auch Münchens Geschäftsführer Marko Pesic.

Der 36-Jährige hat seinem Vater Svetislav aber einen Kader zusammengestellt, der bald schon das Maß aller Dinge in Deutschland sein könnte. "Bei uns kann jeder ein Spiel entscheiden", sagte Nationalspieler Robin Benzing. "Wir haben viele sehr gute Spieler", fügte Matchwinner Nihad Djedovic hinzu. Dieses Mal war der Neuzugang von ALBA Berlin der Schlüssel für den zweiten Saisonsieg, mit zwei Dreiern in der Schlussphase brach er endgültig den Widerstand der Bamberger.

Beim besiegten Champion wollte man aus der ersten Saisonniederlage gegen den großen Rivalen noch nicht zu viel ableiten. "Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass die Jungs über den Saisonverlauf ihr Spiel gut entwickeln können", sagte Baskets-Coach Chris Fleming gelassen.

Der viermalige Meistertrainer freute sich bereits auf das Rückspiel in der heimischen Frankenhölle. "Wir sehen uns in Bamberg", sagte der Amerikaner zum Abschied. Und auch Geschäftsführer Wolfgang Heyder freute sich bereits auf weitere Duelle mit den erstarkten Bayern. "Ich denke, dieses Duell wird es im Laufe der Saison noch ein paar Mal geben", sagte Heyder mit Blick auf die Playoffs.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Foto-Show
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse
Basketball 
Das sind die wichtigsten Basketball-Fachbegriffe

Center? Point Guard? MVP? Diese Bezeichnungen sollte man kennen. mehr

Basketball 
Dirk Nowitzki: Das "German Wunderkind"

Die beeindruckende Karriere des Würzburger NBA-Stars: Ein langer Weg nach ganz oben. mehr

Basketball 
Deutsche Spieler in der amerikanischen NBA

"Det the Threat", "German Wunderkind" & Co. schafften es in die beste Basketball-Liga. mehr

Basketball 
Die größten Legenden der NBA-Geschichte

Diese Spieler waren mit dem orangefarbenen Leder herausragend. mehr

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal